RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Welche Qualifikationen sind vorteilhaft auf dem Arbeitsmarkt
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium
Autor Nachricht
KoKoralle



Anmeldungsdatum: 01.09.2015
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 15. März 2016 22:01    Titel: Welche Qualifikationen sind vorteilhaft auf dem Arbeitsmarkt Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich richte mich v.a. an erfahrene Naturwissenschaftler, welche die "Szene" kennen/ beobachten, aber auch an Masterstudenten, welche den Schritt schon gemacht haben.

Ich habe meinen Bio-Bachelor abgeschlossen, mache zur Zeit Praktika und beschäftige mich mit der Suche von Masterstudiengängen. Weiter studieren möchte ich auf jeden Fall!
Dafür gibt es ein breit gefächertes Angebot an Studiengängen ( Biologie, Biochemie, Biotechnologie, mol. Medizin... in allen Formen und Sprachen), jedoch weiß ich nicht, was das richtige für mich ist.
Interessant muss es sein - das ist schnell erfüllt,da mich sehr vieles interessiert. Der Ort ist für mich auch nicht ausschlaggebend.
Ich denke weiter -was kommt nach dem Master- und frage mich was für den Arbeitsmarkt entscheidend werden könnte.

Wie wichtig ist der Ruf meiner Uni?
Ist nur der Name des Studiengangs ausschlaggebend, oder doch die Module mit deren Methoden?
Welche fachlichen Fähigkeiten/Kenntnisse sind wichtig und werden evtl. meist von Arbeitsmarkt-einsteigern vernachlässigt/unterschätzt?
Welche Sparten der Pharmaindustrie/ Biotechnologie haben großen Zukunftspotential?
Oder anders: welche Sparten sind ausgeschöpft?

Ich bin mir bewusst, dass vieles davon doch recht subjektiv ist.
Dennoch bin ich für deine Erfahrungen sehr dankbar

Man Dankt!
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 16. März 2016 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
...jedoch weiß ich nicht, was das richtige für mich ist.


Das musst du erstmal herausfinden, weil du sonst große Probleme bekommen kannst.

Zitat:
Interessant muss es sein - das ist schnell erfüllt,da mich sehr vieles interessiert.

Wenn du es optimal haben möchtest, dann muss es nicht interessant für dich sein. Es muss genau das sein was du unbedingt willst! Das ist die beste Voraussetzung. Es bringt dir nichts wenn du molekularbiologisch arbeitest, was durchaus interessant für dich wäre aber du eigentlich viel lieber was anderes machen willst.

Zitat:
Ich denke weiter -was kommt nach dem Master- und frage mich was für den Arbeitsmarkt entscheidend werden könnte.


Da stellt sich zunächst eine ganz andere Frage: Arbeiten oder Promotion?
Bei Promotion oder auch wenn du dir da noch etwas unsicher bist, musst du eine Uni wählen an der du dir die Promotion vorstellen kannst und perspektiven siehst. Viele Doktoranden sind ehemalige Masterstudenten in den Arbeitsgruppen, die nach der Masterarbeit "übernommen" wurden.

Zitat:
Wie wichtig ist der Ruf meiner Uni?

Wichtig, aber viel wichtiger ist der Ruf des Studiengangs. Ein Master in dem 1,x Noten schneit ist grundsätzlich schlechter angesehen als einer wo man sich gute Noten verdienen muss (sofern dieser Unterschied natürlich bekannt ist). Grundsätzlich solltest du einen Master wählen der wirklich gut das Fachgebiet abdeckt was du willst.

Zitat:
Ist nur der Name des Studiengangs ausschlaggebend, oder doch die Module mit deren Methoden?

Der Name des Studiengangs ist realtiv egal. Es geht daraum was du für Module hast und damit einher natürlich welche Methoden. Die meisten Studiengänge sind dann doch wieder so allgemein, dass man anhand der Module ganz verschiedene Dinge lernen kann.

Zitat:
Welche fachlichen Fähigkeiten/Kenntnisse sind wichtig und werden evtl. meist von Arbeitsmarkt-einsteigern vernachlässigt/unterschätzt?

Das hängt davon ab was du machen willst. Wer im Master die Tragweite seiner falchlichen Entscheidung unterschätzt, sollte sich das mit dem Master nochmal überlegen. Statistik ist da ein sehr schönes Beispiel. Wenn du selbst im Master nicht einsiehst, dass Statistik extrem wichtig ist, dann solltest du vielleicht nochmal drüber nachdenken.

Zitat:
Welche Sparten der Pharmaindustrie/ Biotechnologie haben großen Zukunftspotential?
Oder anders: welche Sparten sind ausgeschöpft?

Zukunftspotential hat das was du gut kannst. Das dümmste was man machen kann ist sich zu verbiegen.
Die Suche nach dem "Traumjob" verdeckt schlichtweg die Realität. Denn tatsächlich rutscht man meist in einen Job rein.
Nehmen wir mal an du machst einen pharmazeutisch orientierten Master. Machst ein Modul bei Prof. XY der sich mit der Entwicklung von neuen Antibiotikern beschäftigt. Dort schreibst du deine Masterarbeit, weil dir das Thema sehr gefallen hat. Während deiner Masterarbeit sammelst du weitere Erfahrung und braust auch Kontakte zu anderen Profs. oder auch Frimen auf (das kommt in der Regel von selbst). Am Ende deiner Masterarbeit hast du beschlossen, dass du nicht promovieren willst. Während deiner Arbeit hast du einen Wissenschaftler von Konzern YX kennengelernt der regelmäßig Exkursionen rund um die Welt macht und nach neuen Pilzen usw. sucht die möglicherweise noch unentdeckte effektivere Antibiotiker besitzen. Da du im Bachelor damals mit Pilzen "gequelt" wurdest, weil ihr einen Prof. hattet der sich mit Pilzen beschäftigt hat, kennst du dich gut mit Pilzen aus und eigentlich war das auch garnicht so schlimmt. Du sprichst also diesen Wissenschaftler an. Innerhalb von zwei Stunden hast du die mündliche Zusage und ein Monat später arbeitest du für ihn und bist irgendwo auf der Welt und suchst Pilze Augenrollen
(das ist alles fiktiv)

So oder so ähnlich könnte es aussehen und wenn ich mir mein Umfeld angucken, dann haben min. 95% aller Leute genau so ihren Job/Promotion gefunden. Reines Glück? Nein, glück gehört immer dazu. Aber eigentlich bist du da nur reingerutscht, weil du einfach das gemacht hast, was du gerne machen wolltest.

Zusammenfassen kann man sagen:
Das wichtigste ist eigentlich, dass du dich maximal gut spezialisiert aber gleichtzeit möglichst allgemein bleibst. Du darfst nicht verbohrt sein und musst einfach gucken was grade das sinnvollste ist. Und wenn alle Stricke reißen, dann landest du eben nur indirekt in der Biologie oder auch garnicht. Viele Firmen suchen in erster Linie Akademiker, weil die durch ihr Studium gewissen Qualitäten haben, die andere nicht haben. Dabei spielt es dann aber unterumständen garkeine Rolle was man studiert hat. Aber genau in solchen Jobs haben Biologien extrem gute Karten, weil sie völlig unabhängig von ihrem Fachgebiet Fähigkeiten erwerbe die viele nicht so schnell erwerben. So ist zB. der ordentliche Biologie nach dem Master in der Lage komplexe Sachverhalte zu verstehen und zu ergründen worauf es tatsächlich ankommt. Wo hast du das gelernt? Naja, überall im Studium und vorallem in den Abschlussarbeiten.

Zerbrich dir nicht den Kopf wo du die besten Chancen hast. Such dir einen Studiengang der dich sehr interessiert. Schau dir am besten direkt die Modulbeschreibungen an damit du eine gute Idee davon bekommst. Wenn du sehr weitsichtig planen willst, dann guck dir gleich die AGs an, damit du schon eine Idee bekommst wo du vielleicht deine M.Sc. Arbeit schreiben könntest. Das ist eigentlich das wichtigste. Informier dich!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Arbeitsmarkt / Chancen 0 Heidrun 1335 02. Nov 2016 10:02
Heidrun Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ethylen - wieso Gas vorteilhaft 5 joyner 3105 01. Okt 2010 20:50
joyner Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Arbeitsmarkt Umweltschutz und Naturwissenschaften" 0 C. Würth 2842 07. Apr 2009 19:21
C. Würth Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge aufbaustudium, zusätzliche qualifikationen 1 sanna 2718 26. Aug 2007 01:28
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ethylen - wieso Gas vorteilhaft 5 joyner 3105 01. Okt 2010 20:50
joyner Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge aufbaustudium, zusätzliche qualifikationen 1 sanna 2718 26. Aug 2007 01:28
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Arbeitsmarkt / Chancen 0 Heidrun 1335 02. Nov 2016 10:02
Heidrun Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Arbeitsmarkt Umweltschutz und Naturwissenschaften" 0 C. Würth 2842 07. Apr 2009 19:21
C. Würth Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ethylen - wieso Gas vorteilhaft 5 joyner 3105 01. Okt 2010 20:50
joyner Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Arbeitsmarkt Umweltschutz und Naturwissenschaften" 0 C. Würth 2842 07. Apr 2009 19:21
C. Würth Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge aufbaustudium, zusätzliche qualifikationen 1 sanna 2718 26. Aug 2007 01:28
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Arbeitsmarkt / Chancen 0 Heidrun 1335 02. Nov 2016 10:02
Heidrun Letzten Beitrag anzeigen