RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Gegengift für w-Conotoxin
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuro-/Verhaltensbiologie
Autor Nachricht
mariamaria



Anmeldungsdatum: 06.12.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06. Dez 2017 00:44    Titel: Gegengift für w-Conotoxin Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo,
ich muss einen Kurzvortrag über Gifte in tropischen Kegelschnecken (Conotoxine) halten und im zweiten Teil meines Vortrages wird nach der Wirkungsweise der Gegengifte für alpha- und omega- Conotoxinen gefragt. Die omega-Conotoxine beeinträchtigen den Ca2+- Einstrom in eine Präsynapse und verringern somit die Vehikel, die sich an die Zellmembran binden können um ihren Inhalt in den synaptischen Spalt abzugeben. Die Weitergabe des Aktionspotenzials wird somit gestört. Ich suche nun nach einer Wirkungsweisedes Gegengiftes für omega- Conotoxin.

Meine Ideen:
Mein Lösungsansatz wäre die Zugabe von mehr Ca2+ um durch kompetitive Verdrängung das omega-Conotoxin zu verdrängen.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 06. Dez 2017 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

Calciumionen werden nichts bringen, denn der Kanal ist zu. Es kann auch nicht zu einer kompetitiven Verdrängung kommen, da das Gift an einer ganz anderen Stelle andockt. Du brauchst ein Neurotoxin, das genau das Gegenteil deines Gifts bewirkt. Ein Balanceakt auf Messers Schneide bleibt es dann natürlich.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuro-/Verhaltensbiologie