RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Mitose
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik
Autor Nachricht
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 02:09    Titel: Mitose Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Sehr geehrte Community,

wir sollen denn Ablauf von der Mitose beschreiben. Das habe ich gemacht, aber ich bin mir nicht sicher ,ob das richtig ist.



Meine Ideen:
Unter Meiose, bzw. Reifeteilung oder Reduktionsteilung versteht man eine besondere Foem der Zellkern- Teilung, dei der im Unterschied zur gewöhnlichen Kernteilung, der Mitose, die Zahl der Chromosomen halbiert wird.

Durch die Reifeteilung entstehen aus einem diploiden ("doppelten") Chromosomensatz ein haploider("einfacher") Chromosomensatz.
Bei diesem Teilungsverfahren wird der diploide Chromosomensatz (23 Chromosomenpaare (46 Chromosomen)) halbiert, smot haben die Eizelle u. Spermium einen haploiden Chromosomensatz (23 Chromosomen).

1. Reifeteilung:
Interphase:
In der Interphase werden die Ein- Chromatid-Chromosomen zu Zwei-Chromatiden-Chromosomen verdoppelt. Während der Interphase liegt das genetische Material entspiralisiert als Chromatin im Zwellkern vor. Daher sind die Chromosomen nicht sichtbar. kernhülle u. Kernkörperchen sind vorhanden.

Prophase:
Das Erbmaterial spiralisiert sich. Die Struktur der Chromosomen wird klarer. Nun ist die meistens dargestelltee Chromosomenstruktur, mit dem Chromosomenpaar und dem zentralen Zentromer, erkennbar.

Metapahse:
In der Metaphase haben sich die Partnerchromosomen getrennt und sie ordnen sich auf der Äquatorialebene des Spindelapparates.
Die Kernhülle und der Zellkern sind nicht mehr vorhanden. Die Spindelfasern verbinden die Zentromeren mit den Polen des Spindelapparates.
Die Fasern bestehen aus Proteinen.
Die Chromosomen werden an die Pole gezogen und es bleibt dem Zufall überlassen, welcher Partner der beiden homologenen Chromosomen zu welcher Seite der zelle wandert.


2.Reifeteilung:
ProphaseII:
Obwohl die Chromosomen zu den Polen gezogen wurden, besteht jedes Chromosmen aus zwei Chromatiden.
Die Zelle wird geleitet und so sind zwie Zellkerne entstanden.

MetaphaseII + AnapahseII:
Die Chromosomen ordnen sich and er Äuqtorialeben des Spindelapparates.
Die beiden Chromatiden der Chromosome trennen sich nun voneinander. Die Tochterchromosomen, die nur noch aus einem Chromatid bestehe, werden mit Hilfe der Spindelfasern des Spindelapparates zu den Polen der Zele transportiert.

telophaseII:
An den beiden Zellpolen bilden sich die Kerne.
Nun existieren vier Tochterzellen.
Die Zellen enthalten je ein Kernkörperchen und je eine Kernhülle.
elementum
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 485
Wohnort: HD

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

hey, leider hast du nicht dazu geschrieben in welcher klasse du bist. ich gehe einfach einmal davon aus, dass du die meiose nicht auf dem niveau der oberstufe können musst. falls doch, kannst du uns das ja einfach nochmal sagen.

hier jetzt einfachmal nen paar verbesserungsvorschläge/ergänzungen Augenzwinkern

- zur prophase: du schreibs, dass sich das erbmaterial spiralisiert. ein besser passender ausdruck wäre "verdichtet", oder noch viel schöner "kondensiert" =)

- was den darauffolgenden abschnitt betrifft: du hast Metaphase I, Anaphase I und Telophase I zusammengepackt. die solltest du auf jeden fall seperat auflisten. zwei kleine anmerkungen: die kernhülle beginnt sich mit der metaphase aufzulösen und hat sich bis zu beginn der anaphase vollständig aufgelöst. das protein, aus dem die fasern des spindelapparat bestehen, bezeichnet man als mikrotubulin.

- was die prophase II betrifft: es ist besser, wenn du von der Telophase I schreibst. diese geht dann sofort in die metaphase II über. es gibt genau genommen keine prophase II, da sich die chromosomen zu diesem zeitpunkt nicht mehr verdichten müssen (sie sind ja schon verdichtet).

- meta- und anaphaseII sollten getrennt werden

- in der telophase bilden sich nun wieder kernhüllen. was die bildung der kernkörperchen betrifft, so würde ich nochmal in dein biobuch schauen und schreiben, was dort drin steht (also wie viele Kernkörperchen sich wirklich bilden können/werden).


kannst deine überarbeitete version ja nochmal hier reinstellen. ich hoffe das hilft dir jetzt ein wenig =)

_________________
"Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst" (Faust, V.1582)
elementum
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 485
Wohnort: HD

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

O.o ....

lesen will gelernt sein! ich bin davon ausgegangen du beschreibst die Meiose... jetzt lese ich, du willst die Mitose beschreiben... was von beidem willst du denn nun beschreiben? weil dein text beschreibt eindeutig die Meiose^^

_________________
"Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst" (Faust, V.1582)
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

vielen Dank für deine Bemühungen.

nein, ich muss die Meisose nicht aus Oberstufenniveau können. ich gehe erst in die 10. Klasse.

Ich nehme deine Verbesserungsvorschläge gerne an, aber wir sollen das vokabular, was wir in der Schule lernen, anwenden. leider kann ich das Wort "kondensieren" nicht benutzen, aber dafür verdichten Augenzwinkern

Du hats vollkommen Recht, ich habe Metaphase I, Anaphase I und Telophase I zuammengefasst, aber in der Abbildung, die wir beschreiben sollen, gibt es nur die Metaphase. nach der Metaphase beginnt die 2. Reifeteilung..

Die Abbildung versuche ich jetzt anzuhängen.

Zu deiner Frage: Ich will die Meiose beschreiben, weiß aber nicht warum ich als Überschrift Mitose genommen habe?!

Ich darf dich doch dutzen, doer?


Herzliche Grüße,

Cansu

P.S.: Entschuldigung für die sehr späte Antwort, muste die Größe der Abbildung versuchen zu verkleiner..



meiose 001.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  74.56 KB
 Angeschaut:  7617 mal

meiose 001.jpg


elementum
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 485
Wohnort: HD

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

na klar kannst du mich duzen^^

naja, dann ist das schon ganz okay wie du es gemacht hast. an deiner stelle würde ich ana- und telohaseI trotzdem erwähnen... klar ist sie nicht auf diesem schaubild, aber schaubilder dienen immer nur dem erleichterten verständnis und es ist nie verkehrt etwas zusatzwissen einzubauen. denn die trennung der chromosomen/chromatiden findet immer in einer anaphase statt und der aufbau neuer kernhüllen immer in einer telophase.

aber es liegt natürlich in deinem eigenen ermessen, wie du die aufgabe löst. ich bin immer der meinung, dass eine aufgabe nur dann richtig gelöst ist, wenn man das, was passiert erklärt. nur weil das schaubild eine "abkürzung" benutzt sollte man nicht dinge schreiben, von denen man weiß, dass sie nicht stimmen.

falsch machen tust du zumindest nichts sofern du richtige sachen schreibst Augenzwinkern

_________________
"Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst" (Faust, V.1582)
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort..

Dann schreibe ich das mal nochmal ab, aber überaarbeitet und deine Verbesserungsvorschläkge werde ich auch versuchen einzuarbeiten.

Mir war es non Anfang an klar, dass der text bzw. die Stadien wenig sind und so abgehackt..

Aber ich habe noch eine Frage, aber zum Forum:
Hier gibt es ja auch Mathe und Chemei und so weiter..
Muss man z.b wenn man sich registrieren möchte immer wieder neu registrieren. Zum beispiel bei mathe mit dem benuternahmen. ab
und dann wieder bei chemie mit einem anderen benutzernamen z.b. : xy

geht es nicht, wenn man sich einmal anmeldet und mit diesen daten überall reinkommt??

Ist bissle blöd erklärt, sorry..

Herzliche Grüße,

Cansu

P.S.
Auf der ersten Abbildung, wo die das Erbmaterial sich noch nicht kondensiert ist, kann man ja mitten in der Erbsubstanz so runde Kügelchen sehen. Sind die Kügelchen vielleicht ein Kernkörperchen, noch zu dem was in der Kernholle enthalten ist??
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Meiose (Überarbeitete Version) 2

Unter Meiose, bzw. Reifeteilung oder Reduktionsteilung versteht man eine besondere Foem der Zellkern- Teilung, dei der im Unterschied zur gewöhnlichen Kernteilung, der Mitose, die Zahl der Chromosomen halbiert wird.

Durch die Reifeteilung entstehen aus einem diploiden ("doppelten") Chromosomensatz ein haploider("einfacher") Chromosomensatz.
Bei diesem Teilungsverfahren wird der diploide Chromosomensatz (23 Chromosomenpaare (46 Chromosomen)) halbiert, somitt haben die Eizelle u. Spermium einen haploiden Chromosomensatz (23 Chromosomen).


1.Reifeteilung:
Interphase:
In der Interphase werden die Ein- Chromatid-Chromosomen zu Zwei-Chromatiden-Chromosomen verdoppelt. Während der Interphase liegt das genetische Material entspiralisiert als Chromatin im Zellkern vor. Daher sind die Chromosomen nicht sichtbar. Kernhülle u. Kernkörperchen sind vorhanden.

Prophase:
Die Chromosomen verdichten sich. Die Struktur der Chromosomen wírd klarer. Nun ist die meistens dargestellte Chromosomenstruktur, mit dem Chromosomenpaar und den zentralen Zentromer, erkennbar.

Metaphase:

In der Metaphase ordnen sich die Chromosome auf der Äuatorialebene an. die Fasern von den beiden Polen nehmen Kontakt mit den Chromosomen auf.
Die Kernhülle und der zellkern beginnen sich, mit dem Beginn der Metaphase, aufzulösen.
Die Spindelfasern verbinden die Zentromeren mit den Polen des Spindelapparates.
Das Protein, aus dem die Fasern des Spindelappartates bestehen, bezeichnet man als Mikrotubulin.

Anaphase:

Bis zum Beginn hat sich die Kernhülle mit dem Kernkörperchen vollständig aufgelöst.
In der Anaphase werden die Chromosomen, mit Hilfe des Spindelapparates, zu den Polen transportiert. Die Chromatiden bleiben jedoch duch das Zentromer miteinander verbunden.
es bleibt dem Zufall überlassen, welcher Partner der beiden homologenen Chromosomen, zu welcher Seite der Zelle wandert.

Telophase:
In der Telophase sammeln sich an den Polen die Chromosomen, jedes Chromosom besteht aber immernoch aus zwei Chromatiden.
Die zelle wird geteilt und so sind zwei Zellkerne enstanden, mit je einer Kernhülle und einem Kerkörperchen.


2. Reifeteilung (Äquationsteilung):
MetaphaseII:
In der MetaphaseII bildet sich ein neuer Spindelapparat. Die Kernhülle die in der Telophase existiert, wurde in der MetaphaseII aufgelöst.

Die Chromosomen ordnen sich an der Äuatorialebene des Spindelapparates. Genauso, wie es auch bei der Mitose passiert.


AnaphaseII:
Die beiden Chromatiden der Chromosme trennen sich nun voneinander. Die Tochterchromosomen, die nur noch aus einem Chromatid bestehen, werden mit Hilfe der Spindelfasern des Spindelapparates zu den entgegengesetzten Polen der Zelle transportiert.

TelophaseII:
An den beiden Zellpolen bilden sich die Kerne. Nun existieren vier Tochterzellen, mit je einem Kernkörperchen und je eineer Kernhülle.
Der Chromosomensatz, das in der Tochterzelle enthalten ist, ist haploid.

So ich habe meine Beschreibung zu der Meiose nochmal verbessert. Das was ich verbessert ahbe, ist fett geschrieben.
Ich hoffe es stimmt alles..

Herzliche Grüße,

Cansu


Zuletzt bearbeitet von cansuin am 14. Okt 2010 22:51, insgesamt 3-mal bearbeitet
elementum
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 485
Wohnort: HD

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

schon viel besser, jetzt trotzdem noch ein paar sachen:

1. du hast ganz zu anfang mit "interphaseII" und "prophaseII" angefangen. bei der prophase is klar, dass du dich nur verschrieben haben wirst (muss ja pro.I sein), aber die interphase bekommt keine nummerierung, sondern heist immer nur interphase Augenzwinkern

2. MetaphaseI: die partnerchromosomen sind noch zusammen. außerdem beginnt sich die kernmembran+körperchen WÄHREND (und nicht zu beginn) der metaphase aufzulösen

3. wenn du die telophaseI betrachtest, schreibst du dort "so sind zwei Zellkerne enstanden, mit je einer Kernhülle und einem Zellkern". das letzte sollte wohl kernkörperchen lauten Augenzwinkern
nur als randinformation (also musst es nicht übernehmen): es wird sich innerhalb der telophaseI auf keinen fall ein kernkörperchen ausbilden, allerdings überschreitet die dafür notwendige begründung das, was du bisher gelernt hast, um weiten. deshalb kann ich es dir an dieser stelle auch nicht erklären (sorry smile )

4. zur prophaseII: diese gibt es nicht. alles was du zu dieser phase geschrieben hast kannst du in die metaphaseII übernehmen.

5. mehr verbesserungsvorschläge hab ich glaub ich grade nicht =)

_________________
"Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst" (Faust, V.1582)
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

All deine Verbesserungsvorschläge habe ich eingebracht. ich habe das auch in meinem Hefter verbessert und hier auch im Forum..

Den Text, den du verbessert hast, habe ich nochmals nach deinen Tipps verbessert. das was ich verändert habe, ist fett geschrieben..

Vielen Dank für deine Bemühungen. Einige Fehler sind ärgerlich, weil ich ja die Abbildung vor meiner Nase habe und immernoch das Gegenteil schreibe..
elementum
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2006
Beiträge: 485
Wohnort: HD

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

die beiden metaphasen enthalten noch ein paar unschöne beschreibungen, aber sonst is es echt gut! =)

bei metaI hast du den spindelapparat irgendwie doppeltgemoppelt^^

nur zum verständnis was in metaphasen (I UND II) passiert:

- die chromosomen ordnen sich auf äquatorialebene an
- DANN wird der spindelapparat ausgebildet, während sich zeitgleich die kernhülle auflöst
- DANN binden die fasern an die centrosomen
....
- DANN folgt die anaphase (jenachdem I oder II)

wennn du deine metaphasen-abschnitte dementsprechend umstellst isses wirklich perfekt Augenzwinkern

_________________
"Allwissend bin ich nicht; doch viel ist mir bewusst" (Faust, V.1582)
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2010 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Mühe, die du dir gibst..

Aber ich versthe nicht ganz, was ich bei den Metaphasen mit dem spindelapparat doppeltgemoppelt geschriebn habe..

Soll ich diese Stadien so ändern, wie du mir geschrieben hast?
Zitat:

- die chromosomen ordnen sich auf äquatorialebene an
- DANN wird der spindelapparat ausgebildet, während sich zeitgleich die kernhülle auflöst
- DANN binden die fasern an die centrosomen
....
- DANN folgt die anaphase (jenachdem I oder II)


Aber wenn ich sad so ändern möchte, dann muss ich den ganzen Abschnitt ändern, und ich weiß nicht ob das dann noch so da passt wenn ich alles wegkiller und dann neu aufschreiben.. ich meine die form würde dann kaputt gehen und so. die form wie ich das geschriebn ahbe. auf dem computer ist es einfach. Absätze kannst ja einfach einfügen und so, aber auf dem Blatt ist es eher schlecht, weil ich noch unter der metaphase ja noch was stehen habe..

Ich habe mich glaube ich nicht korrekt ausgedrückt, oder??

Herzliche Grüße,

Cansu
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2010 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

elementum hat Folgendes geschrieben:
- die chromosomen ordnen sich auf äquatorialebene an
- DANN wird der spindelapparat ausgebildet, während sich zeitgleich die kernhülle auflöst
- DANN binden die fasern an die centrosomen

Das widerspricht dem, was ich im Kopf habe. Ich dachte die Spindelfasern "schieben" (wahrscheinlich eher ein Wandern auf der Spindelfaser) die Chromosomen in die Äquatorialebene.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
cansuin



Anmeldungsdatum: 14.10.2010
Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 15. Okt 2010 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe meinen Text noch nicht noch mal bearbeitet, weil ich nicht weiß, was elementum damit meint. Sorry, dass ich ads nicht verstehe..

Gute Nacht,

Cansu
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mitose 0 lxrs 2223 09. Sep 2018 22:29
lxrs Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose und Meiose 1 Gast 3657 20. Mai 2016 16:17
Ethanolic Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose 16 net1453 6739 24. Feb 2013 22:12
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Findet Mitose erst ab einer bestimmten Temperatur statt? 2 Gast 2708 21. Feb 2013 17:38
Daniel35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fortpflanzung und Vererbung Mitose 8 genetik229 3664 04. Feb 2013 00:08
jörg Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mitose, Meiose = Hilfe 17 0ilily 24916 21. Sep 2008 18:35
Malika Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose 16 net1453 6739 24. Feb 2013 22:12
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose / Meiose DRINGEND !!! 13 Feusianer 11095 20. März 2008 06:04
Miss_Blutbad Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meiose/Mitose 12 nosebud 13264 07. Mai 2008 22:58
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Meiose und Mitose 10 the frog 141596 07. Apr 2016 10:36
alstonamos Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Meiose und Mitose 10 the frog 141596 07. Apr 2016 10:36
alstonamos Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose und Meiose im Vergleich 2 funny12 35834 19. März 2005 20:54
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Probleme bei Mitose (haploid, diploid, homolog) 1 WAND567 30012 22. Feb 2007 01:28
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge meiose - mitose ; unterschiede - gemeinsamkeiten 3 21blubb12 25923 21. Apr 2007 14:12
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mitose, Meiose = Hilfe 17 0ilily 24916 21. Sep 2008 18:35
Malika Letzten Beitrag anzeigen