RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Studium ohne Mathe, Physik, Chemie
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium
Autor Nachricht
Zahlen sind doof



Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 13:43    Titel: Studium ohne Mathe, Physik, Chemie Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo!

Ich habe angefangen Umweltschutz zu studieren. Befinde mich gerade in der Pruefungsphase und stelle fest, dass mir die Faecher Mathe, Physik und Chemie gar nicht liegen! Leider sind dann nur noch zwei faecher uebrig mit denen ich was anfangen kann(Zoologie und Botanik).
jetzt ueberlege ich ernsthaft, ob es nicht sinnvoll waere, was anderes zu studieren. Es macht auch wirklich kein spass mehr! hat jemand Ideen? Anregungen?


Meine Ideen:
Ich habe leider nur Fachabitur. (nebenberuflich in der Abendschule gemacht)
waer schoen weiterhin was mit Pflanzen/Natur/Tier/umwelt zu machen. aber eben etwas weniger Mathe/Physik/Chemie
steffi19



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 208
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Mathe, Physik und Chemie wirst du dich wohl immer rumschlagen müssen, wenn du einen naturwissenschaftlichen Studiengang wählst.
Allerdings machen die meistens nur einen Teil des "Grundstudiums" bzw. Bachelors aus, später gehts dann nur noch um deinen eigentlichen Studienschwerpunkt.
Das heißt, du musst dich also wohl oder übel da durchbeißen, wenn du bei der Naturwissenschaft bleiben willst Grins

Aber du kannst dich ja mal im Studienführer bzw. auf den Websiten der Unis schlau machen, in welchem Maße diese Nebenfächer behandelt werden.
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich mich steffi nur anschließen. Entweder du wechselst komplett die Studienrichtung und gehst weg von den Natur- und Ingenieurwissenschaften (also z.B. in Richtung Geisteswissenschaften) oder du muss zumindest bis zum Bachelor durch den "Zahlenkram" durch. Danach kannst du dich ja auf die Bereiche im Umweltschutz/in der Biologie spezialisieren, wo Mathe, Chemie und Physik wenig bis gar nicht vorkommen (Zoologe, Botanik, z.T. Physiologie...).
_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Danach kannst du dich ja auf die Bereiche im Umweltschutz/in der Biologie spezialisieren, wo Mathe, Chemie und Physik wenig bis gar nicht vorkommen (Zoologe, Botanik, z.T. Physiologie...).


Wenn man davon absieht, dass es verdammt schwer ist (meines Erachtens unmöglich) überhaupt ne Naturwissenschaft ohne Mathe und Chemie und Physik zu bekommen, frage ich mich ernsthaft, seitwann man in Physio auf alle diese Bereiche verzichten kann. Ich kenne nicht ein einzeges Teilgebiet in der Physio, wo du damit durchkommst. Und bei Botanik und Zoolgie ist das auch so eine Sache... Die Bereiche, die ohne klarkommen sind am aussterben und das Jobangebut gleich null.

Sorry wenn ich das so hart sagen, aber ein Studium mit biologischen Gesichtspunkten kannst du dir an den Nagel hängen. Es geht einfach nicht. Das ist fast so, als wenn du Buchautor werden willst, aber nicht lesen und schreiben kannst.
Du machst dich damit nur unglück...
Das heißt jetzt aber nicht, dass du überhaupt nichts mit Tieren und Pflanzen machen kannst Zwinkern
Die ganzen akademischen Sachen, also Studium, kannst du ohne Mathe, Physik und Chemie vergessen...
Eine Ausbildung ist durchaus realistisch.

Du musst selbst wissen, was für dich das Richtige ist. Auf Physik und Mathe kannst du noch am ehesten verzichten (dich also einfach irgendwie durchschlagen und es dann wieder vergessen)... Chemie solltest du wenigstens als notwendiges Übel sehen.
Wenn du jedoch schon Umweltschutz wegen den Fächern abbrechen willst, dann solltest du dir das wirklich sehr gut überlegen, ob du in den Naturwissenschaften bleiben willst.
Zahlen sind doof



Anmeldungsdatum: 03.02.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 16:43    Titel: Antwort Antworten mit Zitat

mmmhhh. Dacht ich mir fast unglücklich
Hatte gehofft das irgentwie umgehen zu koennen. Interessant wirds fuer mich erst ab dem 5. semester (wahlpflichtmodule) . das Problem ist auch weniger das durchbeissen, als die ernsthafte sorge es wirklich nicht zu schaffen. ich meine, das sind jetzt gerade mal die Grundlagen. wenn ich mich jetzt schon so schwehr tue, wie soll es dann in den naechsten semestern werden?
den Geisteswissenschaften waere ich nichtmal so abgeneigt. Aber mal ehrlich, eigentlich fuehrt das doch zu nix. Beruflich meine ich. was oder wo arbeite ich denn, wenn ich philosophie oder linguistik oder aehnliches studiert habe? (also, nicht abwertend gemeint. ich weiss es einfach wirklich nicht!)
Ausbildung hab ich im uebrigen schon gemacht. ich wollte mich aber weiterentwickeln. ich bin 24 und komme nicht direkt aus der schule!

Weiss jemand etwas ueber Umwelpaedagogik? oder vielleicht Landschaftsoekologie? oder irgentwas in der Art?
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 03. Feb 2012 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Für Landschaftsökologie brauchst du wieder Mathe, Physik und Chemie

Umweltpädagogik könnte klappen. Ich kann dir dazu nicht viel bzw. eigentlich garnichst sagen, aber hier scheinen die Fächer keine allzu große Rolle zu spielen.
Hier hast du mal ein paar Informationen:
http://www.agrarumweltpaedagogik.ac.at/cm2/index.php/umweltpaedagogik/324-studienziele-und-taetigkeitsfelder



Wenn du selbst das Gefühl hast, dass du es nicht packst, dann solltest du es auch lieber lassen. Wozu rumquälen?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Ausbildung oder Studium? 5 SamH 5797 15. Feb 2021 20:24
Berety Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Studium Biologie und dann? 0 Hase123 1851 23. Aug 2017 14:34
Hase123 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Literatur Studium Ökologie - Standardwerk? 2 biobob 2154 23. März 2021 20:38
doroklingenbert Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Studium: Biologie vs. Biotechnologie 0 KoKoralle 3365 16. Aug 2016 09:20
KoKoralle Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Chemie 128552128543 2 Gast 1319 27. Feb 2016 20:03
waldrabe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bio-LK? 45 Sandra89 38890 05. Mai 2009 18:32
Sabs Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio Studium und dann? 27 Anni 49612 20. Jul 2016 17:50
biomaus67 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Studium/ Krebsforschung 22 Tjamke 20764 11. Jun 2007 11:41
Tjamke Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Sezieren von Tieren im Studium 21 BMoll 21889 02. Nov 2005 20:19
Pflaenzchen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Studium] Schmerzen und Analgetika (ASS,PCM und Opiate) 17 Firelion 5613 22. Jul 2012 22:10
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bio Studium und dann? 27 Anni 49612 20. Jul 2016 17:50
biomaus67 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio-LK? 45 Sandra89 38890 05. Mai 2009 18:32
Sabs Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Studium Zoologie 10 Steph 29909 08. Sep 2007 23:08
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Umfrage] Sezieren von Tieren im Studium 21 BMoll 21889 02. Nov 2005 20:19
Pflaenzchen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Studium/ Krebsforschung 22 Tjamke 20764 11. Jun 2007 11:41
Tjamke Letzten Beitrag anzeigen