RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Euglena
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Cytologie
Autor Nachricht
Sarahbara
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Nov 2005 14:29    Titel: Euglena Antworten mit Zitat

hallo, habe heute eine Klausur in Bio geschrieben.. dabei sollte man sagen, ob die Euglena eine tier oder eine pflanzelle ist... ich habe geschrieben es ist zwittrig.. gibts das ueberhaupt?? Kann mir jemand sagen um was es sich handelt.. Danke Sarah
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2005 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Euglena vereint in sich sowohl Merkmale von tierischen wie auch pflanzlichen Zellen.

Beispiel:
Unter verschiedenen Bedingungen (z.B. mit oder ohne Licht) kann sich Euglena heterotroph oder autotroph (über Photosynthese) ernähren.

Behandelt wird Euglena aber meist in der Botanik.

Ich denke, deine Antwort ist nicht falsch.

Falls es dich interessiert hier noch der Link zu Biowiki:
http://www.biologie.de/biowiki/Euglena

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Liloo



Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2005 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sarah...

guck mal hier

http://www.fortunecity.de/lindenpark/hundertwasser/517/Euglena.html

Zitat: Heute stellt sie der Systematiker in ein eigenes Reich der Lebewesen, nämlich ins Reich der Protista (der Einzeller mit echtem Zellkern)


Hat er sich aber nen doofes Dingen ausgesucht, weil woher sollten wir das wissen?? Naja abwarten
Ciaoi
Liloo



Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25. Nov 2005 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also ist es auch nicht falsch, wenn ich geschrieben habe, dass sie eine pflanzliche Zelle ist, auf Grund der Photosynthese und dem ganzen geschnörkel,was für eine Pflanzenzelle spricht, oder?
Also hab halt auch geschrieben dass sie Nährstoffe aufnehmen und verdauen kann... aahh egal arbeit ist vorbei -> WOCHENENDE
Lariwi
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jan 2006 17:09    Titel: Zellen Antworten mit Zitat

Euglena ist pflanzlich!!!!!!!!!!
schoki



Anmeldungsdatum: 10.04.2005
Beiträge: 180
Wohnort: McPomm

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2006 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Naja es gibt auch Pflanzen die sich Heterotroph ernähren, ich habe daher so meine Bauchschmerzen wenn das als Merkmal für ein Tier angeführt wird.

Dennoch würde ich nicht allzuviele Ausrufezeichen hinter das "pflanzlich" schreiben.

_________________
Kreationismus und wie man dagegen argumentiert.
Actinophryssol



Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2006 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Moment mal:
in der Protozoologie sind die Euglenoidea (also auch Euglena) die Schwestergruppe der Kinetoplastida (wie Trypanosomatida) und bilden zusammen die EugelnoZOA.
Grund: beide haben einen "paraxial rod"

Da die Trypanosomatida die Leishmaniose hervorrufen und bei weitem nix mit Pflanzen zu tun haben, sind auch die Euglenozoa eher im Tierreich anzusiedeln als in der Botanik!!

Es ist je net so, dass sobald ich ein Chloroplast habe, ich eine Pflanze bin. grübelnd
iceicelady



Anmeldungsdatum: 01.10.2005
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2006 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

bezieht sich zwittrig nicht normalerweise auf die Fortpflanzung und nicht auf die Einteilung Tier-Pflanze?
Kann man das in dem Zusammenhang schon sagen? grübelnd
schoki



Anmeldungsdatum: 10.04.2005
Beiträge: 180
Wohnort: McPomm

BeitragVerfasst am: 09. Jan 2006 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nein nicht zwingend. Dennoch muss gerade in der Biologie vorsichtig sein, da dieser Begriff bei den Geschlechtern, die von die genannte Bedeutung hat.
_________________
Kreationismus und wie man dagegen argumentiert.
Wisi
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2006 14:57    Titel: Euglenophyta Antworten mit Zitat

Karon hat Folgendes geschrieben:
Euglena vereint in sich sowohl Merkmale von tierischen wie auch pflanzlichen Zellen.

Beispiel:
Unter verschiedenen Bedingungen (z.B. mit oder ohne Licht) kann sich Euglena heterotroph oder autotroph (über Photosynthese) ernähren.

Behandelt wird Euglena aber meist in der Botanik.

Ich denke, deine Antwort ist nicht falsch.

Falls es dich interessiert hier noch der Link zu Biowiki:
http://www.biologie.de/biowiki/Euglena



Er hat Recht!
Hab dazu noch ein Zitat aus dem 'Strasburger':

Zur Abteilung 'Euglenophyta', zu denen auch Euglenae gehören:
"Obwohl die meisten Arten photoautotroph sind, besteht auch bei ihnen die Tendenz, organische Stoffe zusätzlich zu den Photosyntheseprodukten aufzunehmen [...] Die Grenzen zwischen pflanzlicher und tierischer Organisation sind also noch fließend [...]
Die Euglenophyten waren eine zunächst heterotrophe, wohl sehr ursprüngliche Entwicklungslinie, die ihre Chloroplasten durch Endocytobiose von Chlorophyten relativ spät erworben haben.
(Sitte, P. u.a. (Hg.), Lehrbuch der Botanik für Hochschulen, 35. Aufl. Heidelberg - Berlin 2002, S. 690.)
Pflaenzchen



Anmeldungsdatum: 22.09.2005
Beiträge: 70
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 10. Jan 2006 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist meiner Meinung nach doch so, dass man sobald man einen Chloroplasten besitzt eine Pflanze ist. In dem Fall eine Alge.

Leider habe ich keinen Chloroplasten, man denke nur an unser Energieproblem Tanzen

Viele Grüße Pflaenzchen

_________________
Zellbiologie - Pflanzenphysiologie - Pflanzenökologie
Wisi
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2006 17:20    Titel: Chloroplasten Antworten mit Zitat

Pflaenzchen hat Folgendes geschrieben:
Es ist meiner Meinung nach doch so, dass man sobald man einen Chloroplasten besitzt eine Pflanze ist. In dem Fall eine Alge.



Kann man so nicht sagen. Was ist denn mit Cyanobaktieren, die man zwar als 'Blaualgen' bezeichnet, aber bestimmt keine Pflanzen in dem Sinne sind?
Überhaupt ist diese Unterscheidung Chloroplast ja/nein = Pflanze ja/nein zumindest bei einigen Protisten sehr schwammig. Daher werden meistens ja auch einige Organismen sowohl in der Botanik als auch in der Zoologie behandelt.

Grüße
Gast






BeitragVerfasst am: 11. Jan 2006 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns gehören die Euglena zu den Protisten. Es wurde zwar nichts dazu gesagt, ob das Tiere oder Pflanzen sind, ich würde aber eher auf Tiere tippen, da die Vorlesung "Organisationsformen des Tierreichs" heißt und wir noch nie Pflanzenzellen erwähnt haben. Da wir die Protisten und Euglena in dieser Vorlesung (ziemlich gründlich) besprochen haben, müssten sie also zu den Tieren gehören.
pg



Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 17. März 2006 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Euglena ist eine Pflanzliche Zelle! Das hat ´heute unsere Lehrerin erwähnt!!!!!
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18. März 2006 01:30    Titel: Antworten mit Zitat

pg hat Folgendes geschrieben:
Euglena ist eine Pflanzliche Zelle! Das hat ´heute unsere Lehrerin erwähnt!!!!!


Und Lehrer haben immer recht. Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
erax



Anmeldungsdatum: 21.03.2006
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 21. März 2006 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

*auch meinen Senf dazugeben will*

Wie hier schon erwähnt gehört Euglena zu den Protista....und per Definition sind Protisten weder den Pflanzen noch den Tieren sicher zuzuordnen.

Auch der Besitz von Chloroplasten ist in den Protisten kein wirklich starkes Merkmal für eine Verwandtschaftsanalye (Stichwort : Endosymbionten-Theorie). Bei entsprechenden Bedingungen kann man einigen "einzelligen Algen" ihre Chlorplasten entfernen und sie leben trotzdem weiter...oder sie werden ihre Chloros bei Bedarf selbst los...
Und auf der anderen Seite können sie bei Bedarf durch Aufnahme von z.B. Grünalgen wieder in den Besitz der Chloroplasten kommen....

Euglena ist also weder noch...Euglena ist ein Protist...von mir aus ein hauptsächlich photoautotropher Protist, aber keine Pflanze Augenzwinkern
Gast






BeitragVerfasst am: 04. Jun 2006 20:19    Titel: Re: Euglena Antworten mit Zitat

Sarahbara hat Folgendes geschrieben:
hallo, habe heute eine Klausur in Bio geschrieben.. dabei sollte man sagen, ob die Euglena eine tier oder eine pflanzelle ist... ich habe geschrieben es ist zwittrig.. gibts das ueberhaupt?? Kann mir jemand sagen um was es sich handelt.. Danke Sarah

hey sarah,hoffentlich hast du die Klausur bestanden!smile Thumbs up!
Gast






BeitragVerfasst am: 12. März 2009 15:52    Titel: hi Antworten mit Zitat

Liebe Sahrabara,
wir nehmen auch gerade Einzeller durch und da muss ich ein Referat über diese Euglena halten. unsere Lehrerin hat uns gesagt das das keiner genau sagen kann ob das jetzt ein Tier oder eine Pflanze ist also hast du bestimmt keinen Fehler gemacht!

Marry
Gast






BeitragVerfasst am: 26. März 2009 19:43    Titel: Re: Euglena Antworten mit Zitat

Sarahbara hat Folgendes geschrieben:
hallo, habe heute eine Klausur in Bio geschrieben.. dabei sollte man sagen, ob die Euglena eine tier oder eine pflanzelle ist... ich habe geschrieben es ist zwittrig.. gibts das ueberhaupt?? Kann mir jemand sagen um was es sich handelt.. Danke Sarah


Big Laugh Euglena ist zwittrig wie du schon sagtest Thumbs up!
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3549
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 26. März 2009 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat mit zwittrig nichts zu tun. Zwittrig bezieht sich nur auf das Geschlecht.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Thea1992



Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2009 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Also Euglena ist eine Zwischenstellung...sie kann sich sowohl heterotroph als auch autotroph ernähren, je nach dem ob licht da ist oder nicht....wenn licht da ist dann ernärht sie sich autotroph und wenn nicht dann heterotroph-also energiereiche und organische werden in energiearme und anorganische stoffe umgewandelt......
Und außerdem hab ich mal gehört das nur tierische einzeller eine mebran haben und ausschließlich pflanzliche einzeller chloroplasten,...so euglena hat beides und das begründet auch ebenfalls das sie sowohl tierisch als auch pflanzlich ist....
gruß Thea
Bio_Student
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2009 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Und außerdem hab ich mal gehört das nur tierische einzeller eine mebran haben"


Das ist natürlich größtmöglicher Unsinn! Jede, einfach jede Zelle, egal ob pflanzlich, tierisch, Bakteriell, Archaeabakteriell oder Protist oder what-ever- ist von einer Membran umgeben! Ohne gehts gar nicht! Das fängt damit an, dass eine Membran einfach dafür da ist, ob die Zellform/Größe/Gestalt festzulegen und hört damit auf, dass ähnlich wie die Haut bei uns ein wichtiges Organ ist, die Zellmembran ein mindestens eben so wichtiges Zellorganell ist, wie die Mitochondrien oder die Chloroplasten!
Bio_Sascha
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Jan 2010 08:19    Titel: Bewertung Antworten mit Zitat

Also alles in allem hat mir dieses Forum wenig gebracht,

da die Seiten Veraltet sind und überhaubt nichts mehr über Euglena

beinhalten, was natürlich eine große entäuchung ist bzw. war.

also ich bitte ich darum, sich weniger zu streiten und mehr in erfahrung

zu bringen.

Das ist meinermeinung nach der sinn von Foren.

Also bitte ich um weitere Seiten und Links die meinen Wissenshunger

zufriedenstellen.

Danke schon mal im vorraus.

LG Sascha
anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Apr 2010 18:50    Titel: Re: Euglena Antworten mit Zitat

Sarahbara hat Folgendes geschrieben:
hallo, habe heute eine Klausur in Bio geschrieben.. dabei sollte man sagen, ob die Euglena eine tier oder eine pflanzelle ist... ich habe geschrieben es ist zwittrig.. gibts das ueberhaupt?? Kann mir jemand sagen um was es sich handelt.. Danke Sarah


euglena gibt es!
es ist sowas wie ein einzeller!
man weiß aber nicht ob es eine pflanze oder ein tier ist!!
sagt mein biolehrer und der ist experte
derya
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 16:00    Titel: Euglena Antworten mit Zitat

Früher wurde das Grüne Augentierchen den Pflanzen zugeordnet, heute zählt man es zu den Geißeltierchen (Flagellaten).
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3549
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Einzellige Organismen kann man häufig nicht in die Rubriken Tier oder Pflanze einteilen. Daher hat man eine neue Gruppe gebildet, die sich Protisten nennt. In ihr werden alle einzelligen eukaryotische Organismen zusammengefasst, die nicht zu den Pilzen gehören. Also auch Euglena.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
max98
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Dez 2010 14:45    Titel: Pflanze Antworten mit Zitat

Ist ne Pflanze
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3549
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04. Dez 2010 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre vorteilhaft, wenn man die vorherigen posts liest. Es ist nicht eindeutig als Pflanze zu bezeichnen, da es auch heterotrophe Euglenen gibt.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Cytologie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Amöbe, Euglena und Wimperntier 1 tRoLLi 4871 25. Okt 2011 16:17
134340 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist euglena? 1 Gast 3742 16. Dez 2010 18:13
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena Widerspruch 5 Alabama 12433 17. Okt 2011 19:33
Gast1996 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und Amöbe 1 Sayalena 8591 25. Sep 2005 17:41
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und andere Einzeller 4 gitti 9070 15. Sep 2005 05:57
etti Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Euglena Widerspruch 5 Alabama 12433 17. Okt 2011 19:33
Gast1996 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und andere Einzeller 4 gitti 9070 15. Sep 2005 05:57
etti Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amöbe, Euglena und Wimperntier 1 tRoLLi 4871 25. Okt 2011 16:17
134340 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist euglena? 1 Gast 3742 16. Dez 2010 18:13
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und Amöbe 1 Sayalena 8591 25. Sep 2005 17:41
Karon Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Euglena Widerspruch 5 Alabama 12433 17. Okt 2011 19:33
Gast1996 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und andere Einzeller 4 gitti 9070 15. Sep 2005 05:57
etti Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Euglena und Amöbe 1 Sayalena 8591 25. Sep 2005 17:41
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amöbe, Euglena und Wimperntier 1 tRoLLi 4871 25. Okt 2011 16:17
134340 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge was ist euglena? 1 Gast 3742 16. Dez 2010 18:13
PaGe Letzten Beitrag anzeigen