RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Cytochrom bf vergleichbar mit Redoxprotein??
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
Succinat



Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 11
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 24. Sep 2010 16:04    Titel: Cytochrom bf vergleichbar mit Redoxprotein?? Antworten mit Zitat

(Gleiches Thema habe ich auch im Kapitel 'Botanik' gepostet, weil ich nicht genau wusste, wo ich fragen soll :o )

Passt schon hier bei Stoffwechsel. Ich lösche das andere Thema. Grüße, Karon

Hallo,

ich habe mal eine Frage, und zwar verstehe ich ncoht nicht ganz, wie das Cytochrom bf in der Thylakoidmembran die H+ vom Stroma in den Thylakoidinnenraum bringt. Konzentrationsgefälle und so ist klar.
Aber wie arbeitet das Cytochrim bf? Arbeitet es so wie ein Redoxprotein, welches eine Konformationsänderung durch macht usw.?

Im Grunde genommen haben die beiden 'Membranbausteine' ja die gleiche Funktion.

Danke schon mal im Vorraus.

Mfg,

Flo
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25. Sep 2010 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Uni-Niveau oder Schul-Niveau?
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Succinat



Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 11
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 25. Sep 2010 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

abi...also schule (;
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25. Sep 2010 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

In den Schulbüchern (und Basisbüchern) wird häufig beschrieben, dass der Cytochrom bf-Komplex Protonen transportiert. Das ist nicht ganz richtig. Das Plastochinon nimmt am PS2 mit den Elektronen die Protonen aus dem Stroma auf. Am Cytochrom-Komplex gibt das Plastochinon die Elektronen wieder ab. Dabei sind nun die Protonen übrig und werden an den Thylokoidinnenraum abgegeben. Im Resultat wurden dadurch Protonen aus dem Stroma zum Thylakoidinnenraum überführt.
Beim zyklischen Transport habe ich es auch noch nicht 100%ig herausgefunden. Ich vermute einmal, dass das Ferredoxin an den Cytochromkomplex Elektronen abgibt, wodurch "gebundenes Pastochinin" Protonen aufnimmt und auf der anderen Seite wieder abgibt.
Die Sache mit dem Plastochinon am Cytochrom-Komplex ist etwas komplizierter. Darauf möchte ich hier jetzt aber nicht eingehen, da ich dazu selber noch einmal recherchieren müsste und es sicherlich deutlich über das hinausgeht, was du wissen musst.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Succinat



Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 11
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 26. Sep 2010 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

okey gut, so weit dürfte ich es verstanden haben.

vielen dank!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel