RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Knochenmarksspende
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2011 19:19    Titel: Knochenmarksspende Antworten mit Zitat

Diese mail erreichte mich heute. Ich kopiere sie einfach mal hier ein. Vielleicht kann ja jemand helfen.

Gesucht seltene Blutgruppe
AB-Rhesus negativ!!!
wenn ihr nicht helfen könnt, Bitte weitersenden!!
Wer hat diese Blutgruppe?
Wegen Leukämieerkrankung dringend gesucht.
Selber wäre man auch froh wenn's weitergeleitet werden würde.....DRINGEND!!!!!! !
Knochenmarkspender Blutgruppe AB Rhfkt. negativ gesucht!

Ich wende mich an Euch, weil ich ziemlich verzweifelt bin.
Ich hoffe, Ihr könnt mir und meiner Freundin helfen, und lest diesen Brief!
Das Problem ist, dass meine Freundin an Leukämie erkrankt ist...
Es hat sich herausgestellt, dass Sie nur noch wenige Wochen zu leben hat.
Aus diesem Grund seid Ihr meine letzte Chance ihr zu helfen.
Wir benötigen dringend eine/n Spender/in mit der Blutgruppe 'AB Rhesus negativ', der/die bereit wären, ggf. Knochenmark zu spenden.
Dies ist fuer Euch nur ein kleiner Eingriff, kann aber meiner Freundin zu Leben verhelfen.
Wenn jemand diese Blutgruppe hat, möchte er/sie sich doch bitte mit mir in Verbindung setzen.
Alles weitere besprechen wir.
Sendet bitte diesen Brief an alle, die Ihr kennt!!!
Fragt in eurem Bekanntenkreis nach!!!!!
Ich danke Euch fuer Eure Hilfe!!!

Liebe Empfaengerin, lieber Empfänger, auch wenn Sie wie ich nicht helfen koennen, seien Sie bitte so nett und verteilen diese Mail weiter, vielen Dank im Voraus!

Der ursprüngliche Beitrag wurde von mir editiert. Den Rest lasse ich so stehen, damit die Folgebeiträge verständlich sind. chefin

_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos


Zuletzt bearbeitet von chefin am 27. Jan 2011 15:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
steffi19



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 208
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2011 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Und auch wenn ihr die gesuchte Blutgruppe nicht habt: lasst euch typisieren, eine kleine Blutprobe genügt schon aus.
scheng



Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2011 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Aufruf ist Unfug und ich bitte inständig jeden, nicht die arme Klinik deswegen zu belästigen. Knochenmarkspender werden nicht nach der Blutgruppe ausgesucht.

Wer helfen will, soll sich typisieren lassen (kostet etwa 50€). Bei Aktionen, die immer wieder gestartet werden, ist es sogar kostenlos.

Scheng (typisiert, Helfer bei Spendenaktionen)
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich scheng nur anschliessen und möchte hinzufügen, dass dieser Kettenbrief seit dem Jahr 2000 unterwegs ist, also ziemlich alt.

Damals wurde die Angestellte einer Werbeagentur von mehreren hundert Anrufern täglich belästigt. Ihr sollte diese mail wohl schaden.
Ich bekam ihn erstmals 2003 oder 2004.
Dass ich den noch mal wiedersehe, hätte ich nicht gedacht..... (musste auch ein wenig schmunzeln)

Als Info:
Wichtig bei einer Knochenmarkstransplantation ist nicht die Blutgruppe, sondern der HLA- Typ, damit die transplantierten Immunzellen möglichst wenig Schaden an den Organen des Empfängers anrichten (Stichwort graft-versus-host-desease). Die Erythroblasten werden ja mit transplantiert, so dass hier bzgl. der Blutgruppe keine Reaktion zu erwarten ist (Ausser dass diese sich mit der Transplantation ggf. ändert).

Direkte Organspenden sind in Deutschland nur legal, wenn es sich dabei um einen Angehörigen oder guten Freund/ Beziehungspartner handelt und finanzielle Interessen ausgeschlossen werden können.

Trotzdem an dieser Stelle: Lasst euch Typisieren!!!

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 27. Jan 2011 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

ICh hab über die mail nicht weiter nachgedacht, nehme aber jetzt alle Adressen etc. aus meinem obigen Beitrag raus. Dafür hier die Stellungnahme des DKMS dazu. Vielleicht kann ich damit ja was gutmachen.

Achtung! Kettenmail wieder im Umlauf - DKMS bittet um Mithilfe
17.01.11 15:27

In der Mail ruft ein Mann zur Hilfe für seine an Leukämie erkrankte Freundin auf, die nur noch wenige Wochen zu Leben hat und dringend einen Knochenmarkspender mit der Blutgruppe AB-Rhesus negativ sucht.



Unglücklicherweise verbreitet diese falsche Kettenmail den Irrtum, dass bei der Suche nach dem passenden Stammzellspender für Leukämiepatienten die Blutgruppe wichtig sei. Die Blutgruppe spielt aber keine Rolle. Vielmehr kommt es auf die Übereinstimmung der Gewebemerkmale an.



Um den Sachverhalt aufzuklären, nahm die Pressestelle der DKMS bereits im November 2000 Kontakt zu der vermeintlichen Autorin auf. Sie wurde schon damals mit Antworten überhäuft, versicherte jedoch, dass sie selbst nicht die Urheberin ist und das jemand die E-Mail in ihrem Namen aufgegeben hat. Leider ist die Kettenmail bis heute im Umlauf und nicht zu stoppen.



Da DKMS-Mitarbeiter wieder gehäuft diese Mail weitergeleitet bekommen haben, bittet die DKMS um Mithilfe. Wer diese Mail erhält, sollte sie am besten direkt vernichten ohne sie weiterzuleiten, beziehungsweise den Verteiler über diesen "Scherz" aufklären und Hilfswillige an die DKMS verweisen.

_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos
JanWien



Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2013 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Typisierung kann Leben retten. Erst vor kurzer Zeit hatten wir einen Fall in der Familie, der durch den passenden Spender Hilfe gefunden hat. Eine Typisierung ist nur eine kleine Sache und kann einem Menschen das Leben retten. daher sollte sich jeder Typisieren lassen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic