RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Fito Spray soll angeblich den Fettstoffwechsel ankurbeln
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
JessicaRenz



Anmeldungsdatum: 30.09.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2018 11:02    Titel: Fito Spray soll angeblich den Fettstoffwechsel ankurbeln Antworten mit Zitat

Hallo!

Habe im Fernsehen ein Spray zum Abnehmen gesehen, mit dem man angeblich abnimmt. Natürlich habe ich gleich die Inhaltsstoffe analysiert und da sind tatsächlich ein paar Dinge drin, die den Stoffwechsel angeblich ankurbeln, allerdings denke ich dass da eine Betrügerbande hinter dem Produkt Fito Spray steckt erstaunt

Die Inhaltsstoffe die angeblich den Stoffwechsel ankurbeln sind:

Chlorogensäure
Zitronensäure
Goji
Garcinia Cambogia
Minze und Menthol

Vielleicht könnt ihr mir kurz sagen, wie stark damit der Stoffwechsel wirklich angekurbelt wird. Im Internet habe ich viel zur Chlorogensäure gelesen, gibt es auch in grünem Kaffee.
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 657

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2018 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also was ich zu Fito Spray gefunden haben (Anwendung und angebliche Wirkweise), zeigt direkt, dass es schwachsinn ist.
Die Idee bzw. das Ziel ist den Appetit zu hemmen. Nehmen wir an, dass dies funktioniert, dann würde man automatisch weniger essen, weil man eben weniger Hunger hat. Bei übergewichtigen Menschen könnte es daher tatsächlich wirken, wobei das nichts mit dem Stoffwechsel zu tun hat, sondern nur mit dem Fakt, dass weniger gegessen wird.

Nun das eigentliche Problem von Übergwicht bzw. zu viel:
In erster Linie gibt es nur zwei Gründe dafür, nämlich falsche Ernähung (im Sinne von zu viel und zu einseitig bzw. "schlecht", also falsche Produkte), sowie mangelde Bewegung.

Effektiv abnehmen funktioniert nur dann, wenn man beides ändert. Mehr Bewegung und bewusster Essen.

Diäten haben in der Regel immer das Problem, dass man bewusst "hungert". Wie reagiert der Körper? In der Regel wird vor allem Wasser verstäkt ausgeschieden (man bemerke, dass 1 l = 1 Kg ist). Außerdem wird in erster Linie Muskelmasse abgebaut. Alles was nicht benötig wird, kann ja weg (so der Gedanke des Körpers) und erst dann fängt der Körper an die Fettreserven zu nutzen. Fettreserven sind evolutiv betrachtet unsere Lebenversicherung bei Hungerphasen. Ergo werden die auch erst in extrem Fällen genutzt (streng genommen wird natürlich auch schon ein kleiner, bei dieser Arguementation jedoch vernachlässigbarer Teil an Fett parallel zur Muskelmasse genutzt).

Effektives Abnehmen ist in der Theorie eigentlich sehr einfach:
Man sollte exakt so viel Essen, wie der Körper auch tatsächlich benötigt. Das weiß man in der Regel aber nur dann, wenn man den Grundstoffwechsel und den täglichen Ernergiebedarf entsprechend seiner Tätigkeiten kennt.
Viel Bewegung/Sport erhöht natürlich den Energiebedarf, baut allerdings auch Muskelmasse auf, wodurch langfristig der Gundstoffwechsel erhöht wird (Hochleistungssporter haben einen deutlich höheren Grundstoffwechsel, weil die Muskeln versorgt werden müssen, auch in "Ruhe").
In Abhnägigkeit von dem Ausmaß des Übergewichts geht es sehr schnell und gut, wenn man zu nächst die Ernährung umstellt, weil dann der Körper automatisch über die Zeit das überflüssige Fett abbaut. Allerdings stellt sich irgendwann ein Gleichgewicht ein. Um dieses zu gunsten einer weiteren Gewichtsreduzierung zu legen, muss undedingt der Energiebedarf erhöht werden.
Eine andere wichtige Sache bezüglich Gewicht (und daher ist der BMI auch nur bedingt sinnvoll) ist die Tatsache, dass Muskelmasse schwere und kompakter als Fett ist. Theoretisch kann ein Mensch laut BMI übergewichtig sein oder zumindest über der Norm liegen, was aber kein Problem ist, wenn dies durch Muskelmasse bedingt ist und nicht durch Fett.
Ich denke, dass die Kombination aus Ernährung und Bewegung das eigentlich Problem ist. Wir haben immer meher Arbeitstätigkeiten, bei denen der Körper kaum beansprucht wird. Gleichzeitig steigt die Möglichkeit Lebensmittel zu konsumieren, die eine extrem hohe Energiedichte haben. Fleisch ist zwar gesund, aber hat eben auch eine extrem hohe Ennergiedichte. Smoothies klingen zwar erstmal total toll und gesund, allerdings ist hier das Problem, dass wir innerhalb einer Minute pürrierte Früchte in uns sein kippen, die wir sonst vielleicht in einer halben Stunde essen würden (wenn wir überhaupt so viele essen würden). Die ganzen Fertigprodukte enthalten meistens viel zu viel Zucker und über die Ernergiedichte von Süßigkeiten, die teilweise quasi aus 100% Zucker bestehen müssen wir denke ich garnicht reden.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Übungen Stoffwechsel ankurbeln? 6 isteraldo 1759 16. Mai 2021 18:30
fonja1 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fettstoffwechsel??? 0 Miran 1702 24. Aug 2010 21:21
Miran Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Übungen Stoffwechsel ankurbeln? 6 isteraldo 1759 16. Mai 2021 18:30
fonja1 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fettstoffwechsel??? 0 Miran 1702 24. Aug 2010 21:21
Miran Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Übungen Stoffwechsel ankurbeln? 6 isteraldo 1759 16. Mai 2021 18:30
fonja1 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fettstoffwechsel??? 0 Miran 1702 24. Aug 2010 21:21
Miran Letzten Beitrag anzeigen