RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
RGT-Regel bei Wasserpflanzen
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
Sarah J.



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2009 14:02    Titel: RGT-Regel bei Wasserpflanzen Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich brauche mal Hilfe
Wir sollen in Bio Kurzreferate halten, ich habe das Thema RGT-Regel bei Wasserpflanzen
Was die RGT-Regel ist weiß ich, zumindestens Ansatzweise.
Meine Frage ist nun wie das mit der RGT-Regel bei Wasserpflanzen ist, wirkt die überhaupt, wenn ja ist sie dann anders als bei normalen Pflanzen bzw. wie ist sie dann überhaupt?
Hab schon im Internet geguckt, aber nichts brauchbares gefunden.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, wäre super (:
Sarah
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2009 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dann erkläre doch erst einmal die RGT-Regel. Wenn du das wirklich verstanden hast, ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zur Wasserpflanze.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Druid



Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01. Okt 2009 20:07    Titel: o Antworten mit Zitat

Also zunächst mal : ja, die RGT - Regel gilt auch bei Pflanzen. Bei Lebewesen ist der RGT-Regel allerdings eine Grenze gesetzt (und ich glaube im Bio-Studium mal gehört zu haben, dass Pflanzen auch zu den Lebewesen gehören (Smile) . Warum das so ist findest Du raus, wenn Du Deine eigne Stoffwechselrate immer weiter erhöhen möchtest, indem Du in der Sauna die Temperatur immer weiter erhöhst - so auf 300 °C vielleicht? Das Problem wäre dann nur, dass Du niemandem Deine Erkenntnis mehr mitteilen könntest also geh das eher in Form eines Gedankenexperiments durch.
Stoffwechsel - also biochemische Reaktionen - ist das nächste Stichwort. In Bezug auf welche Prozesse sollt ihr denn die Gültigkeit der RGT-Regel referieren. Höchstwahrscheinlich geht es doch um Fotosynthese ... ?
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 01. Okt 2009 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die RGT-Regel ist eine Grundregel und gilt immer da, wo keine aktive Steuerung vorhanden ist.
Mir klingt das eher danach, dass es da auf die Außentemperatur des Wassers ankommt. Pflanzen gehören nicht zu den gleichwarmen Organismen, die können ihren Stoffwechsel aktiv steuern.
Klar, dadurch wird auch die Photosynthese beeinflusst.

_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 01. Okt 2009 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Da nun hier schon so viele etwas dazu geschrieben haben. Die RGT-Regel gilt auch bei Wasserpflanzen, aber wie chefin schon geschrieben hat, muss man sich dann mal anschauen, wie sich die Temperatur im Wasser verändert. Und da stellt man fest, dass man diese Schwankungen, wie man sie bei der Außentemperatur hat, nicht bekommt, sondern ein ziemlich gleichbleibende Temperatur. Daher gilt die Regel, hat aber nur eine geringe Bedeutung.
Es gibt aber einen anderen Effekt, der dann interessant werden kann. Mit zunehmender Temperatur löst sich weniger CO2, so dass die Grundlage für die Fotosynthese knapp werden könnte.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Druid



Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01. Okt 2009 21:46    Titel: RGT vs. Enzymaktivität Antworten mit Zitat

Tja nun, eine Betrachtung der RGT - Regel bei Homoiothermen - also "Gleichwarmen" ist wenig spannend. Um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, muss man regulieren - soweit ist das korrekt. Dies bedeutet aber auch, dass sich Regulierer quasi gegen eine Temperaturerhöhung "wehren". Es ist eben nicht möglich, die menschlichen Stoffwechsel-Reaktionen zu verdoppeln, indem wir unsere Temperatur mal eben um 10 °C auf ca. 47 °C erhöhen.
Bei Wasserpflanzen, deren Temperatur eben direkt von der Außentemperatur abhängt, müssen 2 Faktoren betrachtet werden: 1. die Wärmeleitfähigkeit von Wasser und 2. der generelle Temperaturverlauf in natürlichen Gewässern.
Generell muss man im Zusammenhang mit lebenden Organismen natürlich die Temeperaturabhängigkeit und die Hitzelabilität der Katalysatoren biochemischer Prozesse (Enzyme) bedenken.
Sarah J.



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02. Okt 2009 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten, habs jetzt auf jeden Fall auch raus bekommen, lohnt sich aufjeden Fall nochmal beim Lehrer nach zufragen Augenzwinkern

Die Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel bei Wasserpflanzen Beeinflussung von Photosynthese und Produktion

Die Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel (RGT-Regel) besagt, dass bei einer Temperaturerhöhung von 10°C chemische Reaktionen doppelt bis viermal so schnell ablaufen. Bei Wasserpflanzen bewirkt die RGT-Regel nun, dass sie bei höheren Temperaturen eine höhere Photosyntheserate vorweisen und auch eine höhere Produktion haben. Allerdings gibt es auch Beschränkungen, die sich auf den Temperaturbereich zwischen 1°C und ca. 37°C beziehen. Bei geringeren Temperaturen ist das Wasser meist gefroren, sodass die Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel nicht mehr greift. Wenn die Höchsttemperatur überschritten wird denaturieren die meisten Enzyme, die für den Ablauf der Photosynthesereaktion zuständig sind, sodass die Photosyntheserate somit wieder sinkt und die Produktion gehemmt wird. Die Höchsttemperatur variiert von Enzym zu Enzym. Weiterhin haben die Enzyme ein Temperaturoptimum, bei dem die Enzymaktivität am höchsten ist, sodass die Reaktionsgeschwindigkeit beeinflusst wird und die damit verbundene Erhöhung von Photosyntheserate und Produktion. Dieser Vorgang lässt sich bei allen Pflanzen und auch wechselwarmen Organismen (Reptilien) beobachten.

Das ist nun das was ich dazu geschrieben habe, müsste man den Aspekt das die Temperatur von Seen meist nicht bei 37°C liegt noch erwähnen, weil eigentlich stimmt es dann ja nicht, weil ich mir nicht vorstrellen kann, dass die Temperaut so hoch steigt, dass die Enzyme denaturieren.
Könnte ich es denn sonst so ungefähr lassen?
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02. Okt 2009 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt durchaus sehr heiße Quellen (Thermalquellen), die sich in einem kleinen See sammeln. Da könnte die Temperatur schon höher als 37°C sein. Die Sache ist dann nur, dass die Temperatur dann konstant so hoch ist und die Lebewesen Enzyme besitzen, die diese Temp. "problemlos" aushalten.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge RGT-Regel 1 Gast 1090 28. Sep 2016 16:01
Leonie.love99 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu Enzymwirkung (RGT-Regel) 3 daniels 4116 23. März 2006 16:57
Josi89 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge rgt-regel 3 anna-lena 7764 21. März 2006 18:55
Erax Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Frage zu Enzymwirkung (RGT-Regel) 3 daniels 4116 23. März 2006 16:57
Josi89 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge rgt-regel 3 anna-lena 7764 21. März 2006 18:55
Erax Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge RGT-Regel 1 Gast 1090 28. Sep 2016 16:01
Leonie.love99 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge rgt-regel 3 anna-lena 7764 21. März 2006 18:55
Erax Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu Enzymwirkung (RGT-Regel) 3 daniels 4116 23. März 2006 16:57
Josi89 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge RGT-Regel 1 Gast 1090 28. Sep 2016 16:01
Leonie.love99 Letzten Beitrag anzeigen