RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Wettbewerb: Wer findet das kurioseste Tier?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic
Autor Nachricht
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2012 21:13    Titel: Wettbewerb: Wer findet das kurioseste Tier? Antworten mit Zitat

Hallo BioBoard Wink

Ich hatte eine nette Idee für einen interessanten Wettbewerb.
Also gesucht wird das kurioseste Tier, damit meine ich je lustiger, merkwürdiger oder abstrakter desto besser.
Ihr könnt einen Monat lang eure Tiere posten, dann mache ich eine Abstimmung in der ihr für jedes Tier abstimmen könnt.
Jeder sollte noch etwas interessantes über sein Tier schreiben Augenzwinkern

Hier die Regeln:
1. Jeder darf immer nur ein Tier posten. Wenn man gerade ein Tier gepostet hat, muss man also warten bis jemand anders eine weiteres Tier gepostet hat und dann darf man erneut ein weiteres posten. Also bitte keine Doppelposts.
2. Jedes Tier darf nur einemal gepostet werden.

Viel Erfolg
134340

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter


Zuletzt bearbeitet von 134340 am 17. Jan 2012 10:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2012 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Idee finde ich gut. Thumbs up!
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

So dann fange ich mal an.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/12/LeafInsect.jpg

Hierbei handelt es sich um Phyllium bioculatum. Dieses Insekt besitzt eine sehr starke Mimikry, wodurch es sich als Blatt tarnt.

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Witzige Idee. Hier ist mein Vorschlag:

Der Blobfisch (Psychrolutes marcidus)

Zitat:
Die bodenbewohnenden Fische leben in Tiefen von 600 bis 1200 Metern auf den Kontinentalabhängen vor Australien von New South Wales bis Südaustralien, Tasmanien und Neuseeland. Eine Anpassung an den Lebensraum der Tiefsee ist der Aufbau ihres Körpers hauptsächlich aus einer gallertartigen Masse. Sie benötigen nicht viele Muskeln, da sie im Boden halb vergraben warten, bis Beute vorbeischwimmt.

Zitat aus dem Wikipedia-Artikel (Stand: 17.01.2012)

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist noch ein Tier eingefallen.
Die Saiga Antilope (Saiga tatarica)

Zitat:
Saigas gleichen im Erscheinungsbild einem kleinen, leicht gebauten Schaf, der Kopf ist vergleichsweise groß. Auffälligstes Merkmal dieser Tiere ist die Nase, die rüsselartig vergrößert ist. Die Nasenknochen sind sehr komplex; jede Nasenöffnung ist dicht mit Haaren und Schleimdrüsen besetzt. Nach verschiedenen Theorien soll diese Vorrichtung die eingeatmete Luft erwärmen und befeuchten, was beim Staub, den die Herden im Sommer aufwirbeln, von Nutzen sein könnte. Einer anderen Theorie zufolge soll sie dazu dienen, das Blut bei drohender Überhitzung abzukühlen. Möglicherweise ist sie auch für den ausgezeichneten Geruchssinn der Saiga verantwortlich. Nur die Männchen tragen Hörner, die 20 bis 55 cm lang werden und durch ihre halbtransparente, hell wachsfarbene Färbung auffallen. Lediglich die äußersten Spitzen der Hörner sind schwarz. Die Hörner sind leicht leierförmig nach hinten gebogen und tragen 12 bis 20 Quergrate. Die Weibchen sind hornlos. Ihr Passgang lässt darauf schließen, dass die Saiga nur in relativ flachem Terrain leben kann. Dieser erlaubt schnelle und ausdauernde Flucht in der Ebene, erweist sich aber beim Springen und Klettern als nachteilig.

Die Mongolische Saiga zeichnet sich durch ihre geringere Körpergröße, die schwächeren Hörner, die kleinere Nase und weitere Merkmale in Schädelform und Fellfärbung aus.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Saiga#Erscheinungsbild; stand 17.1.2012

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
JonomcFlono



Anmeldungsdatum: 28.01.2011
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

http://img139.imageshack.us/img139/572/11667219981.jpg


Zitat:
Der Sternmull oder Sternnasenmaulwurf (Condylura cristata) ist eine in Nordamerika lebende Säugetierart aus der Familie der Maulwürfe (Talpidae). Von allen anderen Maulwürfen unterscheidet er sich durch die 22 fingerförmigen Hautanhänge auf der Schnauze.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das Axolotl (Ambystoma mexicanum) darf natürlich nicht fehlen Augenzwinkern

http://mexfiles.files.wordpress.com/2007/06/axolotl.jpg

Zitat:
Der (das) Axolotl (Ambystoma mexicanum) ist ein aquatil lebender mexikanischer Schwanzlurch aus der Familie der Querzahnmolche (Ambystomatidae), der natürlicherweise nur als Dauerlarve auftritt. Die Art erreicht die Geschlechtsreife, ohne ihre äußere Larvengestalt zu verändern und eine bei Amphibien sonst übliche Metamorphose zu durchlaufen.

Zitat:
Axolotl sind endemisch im Xochimilco-See und im benachbarten Chalco-See innerhalb eines vulkanischen Beckens bei Mexiko-Stadt beheimatet. Diese Seen bilden die Überbleibsel eines ausgedehnten Gewässersystems, das heute teilweise nur noch kanalartig ausgeprägt ist. Aus dem größten Teil des ursprünglichen Areals, etwa dem (ehemaligen) Texcoco-See und dem Zumpango-See, ist die Art inzwischen verschwunden. Die Tiere sind nachtaktiv,[2] bevorzugen kühle, sauerstoffreiche Wasserverhältnisse und halten sich am Gewässergrund auf.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Axolotl; stand 17.1.2012

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
cajo



Anmeldungsdatum: 26.10.2008
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Axolotl nicht fehlen darf, dann auch nicht das hier:

Nacktmull (Heterocephalus glaber)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/Naked_Mole_Rat_Eating.jpg

Zitat:
Der Nacktmull (Heterocephalus glaber) ist eine Art der Sandgräber (Bathyergidae) innerhalb der Nagetiere. Er lebt in riesigen unterirdischen Bauten in den Halbwüsten Ostafrikas, speziell im Süden Äthiopiens, in Kenia und Somalia. Er stellt innerhalb der Säugetiere in vielerlei Hinsicht eine Besonderheit dar. Vor allem seine Lebensweise in großen Kolonien, die ähnlich wie Bienenstöcke von einem fortpflanzungsfähigen Weibchen geleitet werden (Eusozialität), ist innerhalb der Säuger einzigartig.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2012 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Der große Fetzenfisch

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Ocean_Park_sea_dragon.jpg&filetimestamp=20060122124104

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
scheng



Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2012 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Blöde Frage: natürlich die Steinlaus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Steinlaus

Scheng
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2012 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, dann dürfen in diesem Zusammenhang natürlich auch die Naslinge (Rhinogradentia) nicht fehlen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Naslinge

Grins

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2012 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich sollten das schon reale existente Tiere sein Augenzwinkern
_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2012 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wärs mit dem hier:

http://www.welt.de/multimedia/archive/00761/glaskopffisch_1_DW__761365p.jpg

(Die runden Dinger im Kopf sind die Augen, die Öffnungen über dem Mund sind Nasenlöcher)

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Lolgirl



Anmeldungsdatum: 26.10.2011
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2012 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Der Eisfisch

Eisfische aus arktischen GEwässern nutzen Frostschutzmittel und überstehen so den Aufenthalt in bis zu -2° Celsius kaltem Wasser.


Auch Tiere verwenden Frostschutzmittel. Antarktische Eisfische der Familien Channichtthyidae und Nototheniidae nutzen statt Alkohol so genannte Glykopeptide als Frostschutzmittel. Das sind bestimmte Formen von Eiweiß, mit denen sie in bis zu minus zwei Grad kaltem Wasser überleben können.

_________________
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. =)
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2012 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Glück ist er morgen Ende Grins

Der Homo sapiens, weitläufig im allgemeinen Sprachgebraucht auch Mensch genenn.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch

Warum?
Es gibt kein Tier auf der Erde, dass in seinem Aussehen so vielfälltig ist.
Es gibt große Menschen, kleine Mensche, dicke und dünne Menschen. Dann gibt es sie mit langen und kurzen Haaren. Gelegentlich hab sie auch garkeine und viele andere Modifikationen sind möglich!
Sie können sehr komisch aussehen:
http://feldwaldwiesenblog.blueblog.ch/files/images/2009/5/mob174_1243097295.jpg

Kein Tier beheerscht die Mimikry besser als der H. sapiens:
http://picture.yatego.com/images/48903bd0afa0d3.2/p3243_001_l-kqh/honig-biene---bienen-kostuem.jpg

Auch in seinem Verhalten ist der Mensch manchmal sehr komisch:
http://pokergeeks.de/wp-content/uploads/2010/05/wacken_02.jpg

Der Mensch hat aber auch ein ausgeprägtes Rudelverhalten:
http://www.asta-h-brs.de/gallery/originals/2010_72/rudelgucken_2010_deutschland_-_england_77/rudelgucken_wm_2010_deutschland_-_england_9_20100628_1204478654.jpg

Es würde viel zu lange dauern alle Gründe, die für den H. sapiens sprechen hier auf zu führen. Geht doch einfach mal nach draußen und beobachtet den H. sapiens in seiner freien Wildbahn oder schaut euch alte Dokumentationsfilme und Fotos an, die bestimmt bei euch im Schrank irgendwo sind und achte auf die kleinen Details, die den H. sapiens so beeindruckend, komisch und kurios wirken lassen, dass kein anderes Tier ihn übertreffen kann. Es kommt nicht auf ein Merkmal drauf an, sonder auf die Summe. Die Vielfältigkeit in seiner Ganzheit und im Wiederspruch mit sich selbst Zwinkern
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2012 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr cooler Vorschlag!
Thumbs up!

Diesem Punkt hier würde ich aber widersprechen:
Hedera hat Folgendes geschrieben:
Es gibt kein Tier auf der Erde, dass in seinem Aussehen so vielfälltig ist.
Es gibt große Menschen, kleine Mensche, dicke und dünne Menschen. Dann gibt es sie mit langen und kurzen Haaren. Gelegentlich hab sie auch garkeine und viele andere Modifikationen sind möglich!


Bei Hunden gibt es mindestens genausoviele verschiedene "Aussehensvarianten" wie beim Menschen. Man denke nur mal an eine Deutsche Dogge und einen Chihuahua. Grins

http://www.emsbachdalmis.de/html/stammbaum_der_hunderassen.html

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Asmodea



Anmeldungsdatum: 16.02.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2012 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir leid habe nicht gesehen dass der Blobfisch schon im Rennen ist, darum gehe ich über zur Seegurke

http://de.wikipedia.org/wiki/Seegurken

Dieses verbreitete Tier stösst bei drohender Gefahr ihre eigenen Verdauungsorgane aus welche von dem Angreifer gefressen werden und so die Flucht ermöglichen sollen. Die Organe wachsen wieder nach.


Zuletzt bearbeitet von Asmodea am 16. Feb 2012 16:10, insgesamt 2-mal bearbeitet
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2012 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Zwinkern
Zitat:

Bei Hunden gibt es mindestens genausoviele verschiedene "Aussehensvarianten" wie beim Menschen. Man denke nur mal an eine Deutsche Dogge und einen Chihuahua.


Naja auf der genetischen Ebene hast du sicherlicht recht.
Aber nimmt man noch die Modifikation hinzu, ist das Gesamtbild schier unendlich. Der Hunder ändert von sich aus sein äußeres eigentlich garnicht (wir lassen mal die Kleinigkeiten mit Fellwechsel und so weg). Manche Menschen färben sich die Haare jede Woche anders Grins
GrazianoOpdenplatz



Anmeldungsdatum: 09.11.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2012 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Echidna
http://www.travelblog.org/pix/shim.gif
http://images.mylot.com/userImages/images/postphotos/2095393.jpg
Vergito



Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22. Feb 2012 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne diesen Fisch. Er hat auch viel schönes smile

http://de.wikipedia.org/wiki/Commersons_Anglerfisch
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 11. März 2012 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Leider habe ich diesen Thread wegen dem Schulstreß völlig vergessen, deswegen erst jetzt die Abstimmung.

Bitte stimmt für euer Lieblingstier ab Big Laugh

Leider kann ich keine Abstimmung mit allen Tieren machen, da man nur begrenzt viele Antworten eingeben kann. Ich möchte die Admins an dieser Stelle bitte das irgendwie einzustellen Smile

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11. März 2012 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kannst du eine Übersicht in einem neuen Thread erstellen?
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 12. März 2012 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe eben einen neuen Thread erstellt, mit allen Tieren. Aber auch dort konnte ich leider keine entsprechend große Umfrage starten.

http://www.bioboard.de/ptopic,32680.html#32680

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12. März 2012 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich als Moderator leider auch nicht genügend Antwortfelder in dem foreninternen Umfragetool anlegen kann, müssen wir wohl einfach per Antwort auf den ersten Beitrag im Abstimmungsthread abstimmen.

Ich würde vorschlagen, wir machen dabei eine Liste, die jeder, der seine Stimme abgibt, in seinem Beitrag dann immer aktualisieren muss. Dann musst du das hinterher nicht alles auszählen. Ich aktualisiere deinen Beitrag in dem anderen Thread dahingehend.

Wie lange soll die Abstimmung eigentlich laufen?

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
134340



Anmeldungsdatum: 14.10.2011
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 12. März 2012 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen so etwa zwei wochen. Dann hat jeder genug zeit abzustimmen.

Andererseits kann bei deiner methode auch leicht jemand schummeln und einfach zwei oder drei Stimmen abgeben.

_________________
„Naive Fragen zu stellen ist überhaupt eine der erfolgreichsten Methoden, um voranzukommen.“ Craig Venter
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12. März 2012 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Arbeit. Am WE muss ich mir das Kuriositätenkabinett noch einmal anschauen.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 13. März 2012 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

134340 hat Folgendes geschrieben:
Ich würde sagen so etwa zwei wochen. Dann hat jeder genug zeit abzustimmen.

Andererseits kann bei deiner methode auch leicht jemand schummeln und einfach zwei oder drei Stimmen abgeben.


Okay, dann schreibe ich das noch in den Abstimmungsbeitrag.

Schummeln kann man damit natürlich. Das sollte den aufmerksamen Foren-Nutzern aber hoffentlich auffallen. Zwinkern Grins

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Off-Topic

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Kann ein Mensch (weiblich) durch ein Tier (männlich) schwang 1 Gast 780 21. Mai 2020 23:20
Hedera Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kann ein Mensch (weiblich) durch ein Tier (männlich) schwang 0 Gast 685 19. Mai 2020 13:46
neugierigeBIOnull Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weder Tier noch Pflanze - Der schleimige Superorganismus 0 arte.tv 609 29. Apr 2020 13:22
arte.tv Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schwerpunktthemen Abitur 2018 Hamburg - wo findet man die P 2 [email protected] 1487 27. Aug 2017 23:39
DerDoofKopf Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge wer kennt dises Tier 3 anan 2982 16. Aug 2017 19:14
Lilley Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschiede Tier- und Pflanzenzelle 69 Lisa007 334323 05. Nov 2020 12:17
mcbird Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche dringend hilfe!! ->Namen zu Tier- und Pflanzenzel 9 Ermelyne 37434 08. Nov 2009 18:53
Noctu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie findet man den Primer bei PCR ? 8 prisma 7831 31. März 2012 15:17
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Um welches Tier handelt es sich?? 7 donboba 4597 20. März 2009 12:59
momomu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ist das für ein Tier? 6 Carplady 2039 17. Mai 2011 23:45
Jaamar Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschiede Tier- und Pflanzenzelle 69 Lisa007 334323 05. Nov 2020 12:17
mcbird Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Brauche dringend hilfe!! ->Namen zu Tier- und Pflanzenzel 9 Ermelyne 37434 08. Nov 2009 18:53
Noctu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wo findet die meiose und mitose statt? 2 Gast 23907 19. März 2012 10:23
Yliese Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Seltsames Tier gefunden [Teppichkäferlarven] 4 Campingkocher 21692 06. Apr 2009 15:27
Gast111 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge chloroplasten is das alles so richtig?findet ihr ergänzungen 2 aumentato 17063 25. März 2005 13:32
Karon Letzten Beitrag anzeigen