RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Bakterien und Menschen DNA
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik
Autor Nachricht
Dimkey



Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2011 18:45    Titel: Bakterien und Menschen DNA Antworten mit Zitat

Hi,

aller erste bin ein echte Neuling was Genetik angehet, deshalb idioten sichere Antworten sind willkommen.

habe gelesen, dass Bakterien DNA aus fortlaufenden Genen bestehet = ganz ausgefühlt DNA menschlcihe dagegen enthält noch sog. Junkteile (Introns) = DNA Abschnitten die keinen Code darstellen.

Wenn Bakterien DNA voll "ausgefühlt" ist wie werden dann diese z.B. resistent , heißt es die erstezen die neu Information gegen alte? Das ganze interesiert mich inm Zusasmenhang mit Vieren :

1. Wie werden dann Viren resistent ? Heißt es um resistent gegen neuen Antibiotika zu werden müssen die Resistenz gegen den alten Antibiotika aufgeben oder eine andere Eigenschaft?

2. Nimmt die Länge der DNA (Informationsgehalt) der Viren oder anderen Organismen zu oder ist der konstant ?




Hilfe
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2011 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Du würfelst die Dinge ein wenig durcheinander.

Bakterien haben in der Regel ein kreisförmiges DNA-Molekül, auf dem sich alle Gene befinden. Zwischen den Genen sind aber Lücken. Jedes Gen hingegen ist so aufgebaut, dass die Information für das Protein oder andere Bestandteile fortlaufend, also ohne Unterbrechungen, geschrieben ist.

Bei den Eukaryonten gibt es in der Regel mehrere fädige DNA-Moleküle -> Chromosomen. Auf diesen befinden sich auch mit gewissen Abständen die Gene. Im Unterschied zu den Bakterien hingegen, befinden sich in der Information aber sogenannte Introns, die herausgeschnitten werden müssen, damit man die Information ablesen kann. Die Information ist also unterbrochen.


Nun zur Resistenz:
Es kann einfach sein, dass die Information leicht verändert wird/mutiert, sodass das Protein, das herauskommt, noch funktionstüchtig ist, aber keine Angriffsstelle für das Medikament mehr besitzt. Es ist somit kein zusätzliches Protein, sondern nur eine Veränderung des Proteins für die Resistenz verantwortlich.
Bei Bakterien gibt es häufig zusätzlich noch Plasmide. Das sind kleinere ringförmige DNA-Moleküle, auf denen ebenfalls Gene sind. Und diese Gene können zusätzliche Proteine hervorbringen, die das Medikament gezielt abbauen oder wieder aus der Zelle schleusen, sodass es nicht in der Zelle wirken kann. Diese Plasmide können zwischen den Bakterien weitergegeben werden. In diesem Falle würde den DNA-Gehalt etwas ansteigen, betrifft wie geschrieben aber nur die Bakterien.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Dimkey



Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2011 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hm... also bei Bakterien wirden also die Gene fortlaufend abgelesen bei Menschen müsen noch Introns rausgeschnitten werden um ein einzelnes Gen abzulesen !?

1. Was für Aufgabe haben die Introns , ist das nicht Energieverschwendung aus einem Gen zuerst etwas rausschneiden ?

2. Was sind diese Lücken zwieschen den Genen bei Bakterien , sind diese auch bei Menschen DNA vorhanden?

3. Hat sich die Menschen DNA seit etliches Tausenden Jahren nichts verändert ? Also dass es immer noch bei 46 Chromosomen gebliben ist ist mir klar aber hatte sich da was verändert ?

4. Also ich dachte mir so :
______Bakterien habe keine Junk -DNA = > keine freihe DNA, die noch codiert werden könnte, es sein den der DNA Strang kann noch weiter verlängern werden. Folgerung daraus dachte ich mir ein Bakterium shreibt seine DNA immer um und kann Resistenz gegen eine bestimmte Gruppe der Antibiotika entwickeln aber nicht gegen ALLE auf einmal da die DNA voll ist.
______Beim Menschen dagegen habe ich von dieser Junk DNA gehört und ich dachte es sind noch die freihe DNA abschnitte die noch benutzt werden könnte ! Also gehören wir zur höheren Organismen die noch weiter weiter entwickeln könnten.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2011 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dimkey hat Folgendes geschrieben:
1. Was für Aufgabe haben die Introns , ist das nicht Energieverschwendung aus einem Gen zuerst etwas rausschneiden ?
Die genaue Funktion ist noch ungeklärt, ganz funktionslos sind sie aber nicht für die Steuerung des Ablesens der DNA. Außerdem kann der Körper die Gene unterschiedlich schneiden (spleißen), sodass unterschiedliche Proteine bei rauskommen.

Zitat:
2. Was sind diese Lücken zwieschen den Genen bei Bakterien , sind diese auch bei Menschen DNA vorhanden?
Habe ich oben schon geschrieben, dass es sie bei allen Lebewesen gibt. Sie haben in der Regel steuernde Funktionen. Aber auch hier gibt es noch viele offene Fragen.
Zitat:
3. Hat sich die Menschen DNA seit etliches Tausenden Jahren nichts verändert ? Also dass es immer noch bei 46 Chromosomen gebliben ist ist mir klar aber hatte sich da was verändert ?
Selbstverständlich entwickeln wir uns auch weiter. Immerhin kann man durchaus genetische Unterschiede zwischen Afrikanern und Europäern feststellen. Und da wir alle einmal Afrikaner waren, muss sich da etwas verändert haben.

Zitat:
4. Also ich dachte mir so :
______Bakterien habe keine Junk -DNA = > keine freihe DNA, die noch codiert werden könnte, es sein den der DNA Strang kann noch weiter verlängern werden. Folgerung daraus dachte ich mir ein Bakterium shreibt seine DNA immer um und kann Resistenz gegen eine bestimmte Gruppe der Antibiotika entwickeln aber nicht gegen ALLE auf einmal da die DNA voll ist.

Es gibt doch aber auch multiresistente Bakterien. Die bereiten den Krankenhäusern die größten Probleme, da sie gegen alle gängigen Antibiotika resistent sind.

Zitat:
______Beim Menschen dagegen habe ich von dieser Junk DNA gehört und ich dachte es sind noch die freihe DNA abschnitte die noch benutzt werden könnte ! Also gehören wir zur höheren Organismen die noch weiter weiter entwickeln könnten.
"Höhere Lebewesen" beschreibt den Zustand, in dem sich Lebewesen befinden. Es macht ja wenig Sinn ein Lebewesen danach einzustufen, was es eventuell in Zukunft noch kann. Höher bedeutet komplexer organisiert. Die genaue Definition weiß ich gerade nicht, aber es sind alles mehrzellige Lebewesen, was auf jeden Fall komplexer als ein Einzeller ist.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Dimkey



Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2011 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fürs Feedback,
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 14. Aug 2011 18:53    Titel: Re: Bakterien und Menschen DNA Antworten mit Zitat

Noch eine Anmerkung, um Missverständnissen vorzubeugen:

Dimkey hat Folgendes geschrieben:

1. Wie werden dann Viren resistent ? Heißt es um resistent gegen neuen Antibiotika zu werden müssen die Resistenz gegen den alten Antibiotika aufgeben oder eine andere Eigenschaft?


Antibiotika wirken gar nicht gegen Viren.

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Dimkey



Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2011 14:35    Titel: Re: Bakterien und Menschen DNA Antworten mit Zitat

jörg hat Folgendes geschrieben:
Noch eine Anmerkung, um Missverständnissen vorzubeugen:

Dimkey hat Folgendes geschrieben:

1. Wie werden dann Viren resistent ? Heißt es um resistent gegen neuen Antibiotika zu werden müssen die Resistenz gegen den alten Antibiotika aufgeben oder eine andere Eigenschaft?


Antibiotika wirken gar nicht gegen Viren.


Es gibt doch bestimmt änliche Stoffe die Viren kaputt machen , heißen dann diese Stoffgrupppe anders ? wie ?
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2011 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist mir auch kein Stoff bekannt, der Viren "kaputt macht", sondern lediglich Stoffe, die die Vermehrung, den "Entry" (das Eindringen in die Zelle) oder den "Release" (also das Freiwerden der Viruspartikel aus der Zelle) hemmen.
Diese Medikamente heissen dann Virostatika.

Unter den Antibiotika kann man die Stoffe unterscheiden, die das Bakterium zerstören (Bakterizide) und die, die die Vermehrung/den Wachstum hemmen (Bakteriostatika).

Aber auch Viren können gegen die Virostatika Resistenzen entwickeln, die ebenfalls auf einer Mutation im Zielprotein basieren, so dass das Medikament nicht mehr binden kann oder trotz Bindung keine Wirkung mehr entfaltet.

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Dimkey



Anmeldungsdatum: 12.08.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2011 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Virostatika nie was davon gehört aber wieder was gelernt !
Es gibt also wircklich keine Stoffe die Viren zerstören ? Hmm...

Noch mal meine Frage : Wenn ein Virus eine Resistenz entwickelt oder sich auch anders genetisch verändert tauscht es diese neu Information gegen die alte oder die neu Information kommt hinzu. ?
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2011 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dimkey hat Folgendes geschrieben:

Es gibt also wircklich keine Stoffe die Viren zerstören ? Hmm...


Stoffe schon, Medikamente nicht.

Dimkey hat Folgendes geschrieben:
Wenn ein Virus eine Resistenz entwickelt oder sich auch anders genetisch verändert tauscht es diese neu Information gegen die alte oder die neu Information kommt hinzu. ?


Darauf habe ich prinzipiell schon geantwortet:

Zitat:
Viren können gegen die Virostatika Resistenzen entwickeln, die ebenfalls auf einer Mutation im Zielprotein basieren, so dass das Medikament nicht mehr binden kann oder trotz Bindung keine Wirkung mehr entfaltet.


Wenn man als Information die veränderte(n) Base(n) zugrunde legt, auf deren Basis sich die Aminosäuresequenz verändert, so wird die Information (also auf bit- Ebene) ausgetauscht.
Wenn du mit "hinzukommen" eine Erweiterung des genetischen Informationsgehaltes allgemein meinst, so kann dies im Falle von Bakterien über die von PaGe genannten Plasmide erfolgen, die oft auch durch eine virale Infektion an das Bakterium übertragen werden.

Bei Viren selbst ist das jedoch nicht die Regel, obwohl mittlerweile auch Viren entdeckt wurden, die andere Viren infizieren (Virophagen), so dass der infizierte Virus erst dadurch (also durch den Zugewinn genetischer Informationen auf der Grundlage dieser Infektion) selbst infektiös wird.
Bei Viren, die Säugetiere befallen oder für die Entwicklung von Resistenzen ist dies jedoch nicht bekannt.

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Prokaryoten --> Bakterien 1 Gast 201 17. Sep 2020 15:01
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Von der DNA zum Merkmal ein Begriffsnetz 0 Annanas 1825 15. Okt 2019 11:38
Annanas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gärung, Atmung und Bakterien (Milchsäure Bakterien) 1 ella 1739 17. Apr 2019 16:35
Macallan Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verändert sich sich die DNA? Stammzelltransplantation 0 Gast 1620 02. Jan 2019 10:14
Anolised Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dna Replikation - Dna Polymerase 2 Gast 2684 10. Okt 2018 10:36
Blipt1960 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Reagieren Bakterien auf Antibiotika? 28 Fexx 8221 07. Dez 2011 21:56
Fexx Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unterschiede zwischen Viren und bakterien! 21 Antje 102118 31. Mai 2011 16:32
angel101 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA/DNS 21 simsespätzle 21518 23. Nov 2005 21:51
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA Isolation 16 Barney 10451 04. Jan 2012 13:13
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA - was kann man alles in ihr lesen ??? 16 Jens 13258 23. Aug 2005 20:26
Karon Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschiede zwischen Viren und bakterien! 21 Antje 102118 31. Mai 2011 16:32
angel101 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA in m-RNA und t-RNA umwandeln - Aufgabe 10 ketzchen 71385 16. Jan 2017 15:50
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unterschied zwischen RNA und DNA? 3 Cedro 34914 16. Apr 2010 19:02
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufbau der DNA 5 Zilla 34216 08. Nov 2010 22:35
nanana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergleich zwischen Viren und Bakterien 9 Dadid 31221 07. Okt 2007 17:34
Schnabolinchen Letzten Beitrag anzeigen