RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zyklische Grippewellen - Zusammenhang mit Migration?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Immunologie
Autor Nachricht
Ted



Anmeldungsdatum: 23.09.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2015 22:23    Titel: Zyklische Grippewellen - Zusammenhang mit Migration? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Laut einer Studie starben 1989 in West/Ost Deutschland 19 000 Menschen an der Grippe ( Grund Wiedervereinigung?) Im Durchnitt der letzten 25 Jahre variieren die jährliche Grippe Sterbefälle von 5000-10000. Die letzten 2-3 Jahren gab es wieder einen starken Anstieg.

Meine Ideen:
Gibt es also einen wissenschaftlich fundierten Zusammenhang zwischen Migration und der Steigerung von Grippe in Deutschland?
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2015 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Welcher Studie war das denn? Die Zahlen, die ich gefunden habe, sind sehr viel niedriger.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/5942/umfrage/sterbefaelle-in-folge-von-grippe-seit-1998/

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
waldrabe



Anmeldungsdatum: 24.09.2015
Beiträge: 50
Wohnort: Klagenfurt

BeitragVerfasst am: 24. Sep 2015 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

heikle frage in diesen tagen...hoffe, du erwartest dir als antwort kein JA!
gast2
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Sep 2015 01:58    Titel: Antworten mit Zitat

Studie ist vom Robert Koch Institut

Auf der Seite unter:
Influenza zugeschriebene Mortalität
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3537
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2015 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Dokument nun gefunden, aber keine Zeit es anzuschauen. Hier ist der LInk, falls jemand anderes es sich anschauen will.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2015/Ausgaben/03_15.pdf;jsessionid=8658617886B3ADD4861FA5A7018BF113.2_cid298?__blob=publicationFile

Auf den ersten Blick fallen die Jahre 1984-86, 1989/90, 1995/96, 2008/09 und 2012/13 heraus, die deutlich über der 15000 Zahl liegen. soweit ich das auf den ersten Blick verstanden habe, handelt es sich da aber auch um Fälle, die nur indirekt mit der Grippe zu tun haben. Jemand mit einer Herzinfektion erhält dann von der Grippe den Rest, aber am Tod ist immer noch die erste Krankheit schuld. Eventuell finde ich am WE Zeit mir die Veröffentlichung genauer anzuschauen.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Firelion



Anmeldungsdatum: 27.08.2009
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2015 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

das könnte daran liegen, dass Influenzaviren sich bezüglich ihrer infektivität und ihrer Mortalität unterscheiden. Das hängt wiederum mit ihrer molekularen Beschaffenheit (die Zahlen hinter dem H und dem N) zusammen. In der Veröffentlichung schreiben sie, dass es in den Jahren wo ein H3 Virus dominiert zu mehr Todesfällen kam als in den Jahrem wo ein B oder ein H1 Virus dominierten. Besonders wenig Todesfälle löst der H1 Typ Viris aus.

Das Jahr 2012/2013 ist besonders, da hier 3 Typen nebeneinander vorlagen.

Die Autoren selber erklären die Schwankungen mit dem jeweils dominierenden Virustyp.


Vorsicht: In der Studie geht es um geschätze ,, Influenza- Tote". Die haben berechnet, wie viele Menschen pro Monat statistisch gesehen an ,,was auch immer" sterben sollten und haben dann die Differenz zu den den tatsachlich gestorbenen Menschen gebildet. Dabei viel auf, dass besonders viele Menschen ,,mehr" sterben, während die Influenza zirkuliert oder es besonders heiß ist. Unterberücksichtigung weitere Schätzungen (wie verbreitet die Grippe war) haben die Autoren dann geschätzt wie viele Influenzatote es gab. Keiner weiß genau wieviele Menschen wann an Influenza starben.

In der Veröffentlichung steht auch, dass man sich nicht sicher sein kann, ob nicht ein Teil dieserzusätzlichen Toten an anderen parallel zirkulierendem Infektionen gestorben ist wie z.B. RSV.

Weitere Faktoren wie Ausbrüche in Pflegeeinrichtungen führen die Autoren als zusätzliche, mögliche Faktoren an.

Die Schlussfolgerung des Papers ist, dass in Jahren mit dominierenden H1 Virus, es vermutlich weniger Influenzatote gibt, als in Jahren mit einem anderen dominierenden Virustyp.


LG,

Firelion

_________________
It is well known that a vital ingredient of success is not knowing that what you’re attempting can’t be done - Terry Pratchett
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Immunologie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Den Zusammenhang zwischen Verfügbarkeit von Glucose/Blutzuck 0 Gast 483 22. Feb 2019 19:26
Renzo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Migration 3 Bio001 1014 21. Apr 2017 13:21
Hedera Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Räuber-Beute Beziehung/Fortpflanzungsstrategien 3 Gast 2951 29. Mai 2016 21:59
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Alter-Herzfrequenz 1 Yasmin85 1749 20. Jul 2013 13:22
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wirkungsspezifität und Substratsspezifität zusammenhang zum 3 Gast 6293 19. Jun 2013 15:46
Benutzername Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zusammenhang von Photonen, Elektronen und O2 in der Photosyn 8 Gast 4837 16. Feb 2011 20:24
Mirtai Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Fotosynthese/Zellatmung/ Biomasse 7 KingMORe 11084 02. Jun 2010 18:52
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum werden manche Menschen nie dick? 7 weiwei 4372 13. Jul 2005 16:24
feen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Replikation 6 Allotria 4841 17. Apr 2006 23:22
Ranjana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Erbgut und Merkmal 5 babyboy4287 2727 11. Dez 2007 19:32
LilPinkPrincess Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge chloroplast (zusammenhang zwischen bau und funktion) 1 bio-bomber 15273 19. März 2005 10:40
:-) Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang zwischen Enzymaktivität u Substratkonzentration 2 ExcellentPrincess 13848 17. Apr 2007 23:29
cyangelb Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Fotosynthese/Zellatmung/ Biomasse 7 KingMORe 11084 02. Jun 2010 18:52
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang zwischen reizstärken, den rezeptor- und aktions 5 Gast 10029 25. Sep 2012 21:38
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zusammenhang Dissmilation und Assimilation. 1 Gast 8132 15. Feb 2010 23:00
PaGe Letzten Beitrag anzeigen