RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Batrachotoxin und Tetrodotoxin und ihre physiologische Auswi
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
Luc



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 14:00    Titel: Batrachotoxin und Tetrodotoxin und ihre physiologische Auswi Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Guten Tag,

ich schreibe meine Facharbeit über pflanzliche, tierische und Pilzgifte und ihre physiologische Auswirkungen.

Von jeder Sorte muss ich jeweils 3 auswählen.

Nun meine tierischen Gifte :
Batrachotoxin
Tetrodotoxin

bei dem dritten Gift bin ich mir noch nicht sicher, ich hatte an die Taipan gedacht eine australische schlange.

Pilzgifte gibt es genügend, aber für die pflanzlichen Gifte finde ich natürlich recht viel, aber zu allen Giften finde ich keine physiologische Auswirkung, also ich muss das ja genau beschreiben können und das fällt mir sehr schwer, vorallem weil so viele verschiedene Gemischstoffe (auch in den Tiergiften) vorkommen.

Meine Frage ist nun:

Habt ihr ein paar Pflanzengifte für mich, über die man auch leichter etwas findet und könntet ihr mir bitte Quellen geben in denen ich etwas über die physiologische wirkung finden kann ?

Ich wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe, denn ich komme nicht so richtig weiter. =(

mit lieben grüßen und dank,

lucie

Meine Ideen:
meine ideen:

ich hab schon die herkunft der gifte, an welchen orten sie anzutreffen sind, gegenmaßnahmen, aber das brauche ich ja alles garnicht.

dann noch die chemische zusammensetzung der gifte und in welchen tieren so vorkommen, wie das gift ausgestoßen wird.

wissenschaftliche namen:

Oxyuranus microlepidotus (taipan-schlange)
Diodon nicht hemerus (Kugelfisch)
Dendrobates leucomelas (Pfeilgiftfrosch)

danke für eure hilfe =)
cajo



Anmeldungsdatum: 26.10.2008
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 14:47    Titel: Re: Batrachotoxin und Tetrodotoxin und ihre physiologische A Antworten mit Zitat

Luc hat Folgendes geschrieben:
Pilzgifte gibt es genügend, aber für die pflanzlichen Gifte finde ich natürlich recht viel, aber zu allen Giften finde ich keine physiologische Auswirkung, also ich muss das ja genau beschreiben können und das fällt mir sehr schwer, vorallem weil so viele verschiedene Gemischstoffe (auch in den Tiergiften) vorkommen.


Dann such dir doch lieber welche aus, die alleine vorkommen und zu denen du auch was vernünftiges über die physiologischen Wirkmechanismen findest...

Luc hat Folgendes geschrieben:
Habt ihr ein paar Pflanzengifte für mich, über die man auch leichter etwas findet...


Da bieten sich mMn solche Sachen wie Digitoxin, Colchizin oder auch Nikotin an...

Luc hat Folgendes geschrieben:
könntet ihr mir bitte Quellen geben in denen ich etwas über die physiologische wirkung finden kann ?


Das ist denke ich deine Aufgabe... Lehrer
Aber vllt. schau ich dann trotzdem mal, wenn ich mehr Zeit habe...

VG
Noctu
Organisator


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Luc !

Willkommen im Forum Wink

Bez. eines tierischen Giftes, ich würde da vllt. die Honigbiene vorschlagen, deren Gift ist doch ganz gut aufgeschlüsselt - mit Google lässt sich da einiges finden meine ich.

Bei Pflanzengiften wäre vllt. was sinnvoll was medizinisch genutzt wird, da schlägst du Gift und physiolog. Wirkung mit einer Klappe -> Atropin aus der Tollkirsche z.B. , Cajo hat noch Colchizin ( Gichttherapie, Mitosehemmer) und Digitoxin ( Herzgeschichten ...) schon erwähnt.

Bei Pilzen würde ich mal schauen was sich findet mit Verwechslungsgefahr geg. essbaren Pilzen ( Champignon <-> Knollenblätterpilz ) oder ad hoc fällt mir noch ein Schimmelpilzgift ein dass immer wieder aktuell ist , Ochratoxin A ( in Kaffee , Kakao )
frühlingszwiebel



Anmeldungsdatum: 07.07.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 30. März 2010 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

erstmal: tolles facharbeitsthema =)

ich würde das ganze auch anders anfangen. statt mir tiere herauszusuchen, die für ihre giftigkeit bekannt sind, würde ich eher nach giften (egtl ist der begriff ja doof - die dosis macht das gift =D) suchen, die wirklich gut untersucht sind - und auch deren wirkmechanismen.
denn, wie du schon gesagt hast, sind die besonders tollen gifte meist komplizierte gemische.
aber wenn du trotzdem ein paar bekannte vertreter dabei haben möchtest würde ich die schwarze witwe vorschlagen. da ist der hauptwirkstoff (alpha-latrotoxin) ganz gut untersucht (siehe google).
als pflanze würde ich chondrodendron tomentosum nehmen. wenn du das mal googelst wirst du sehen warum Augenzwinkern da kann man ebenfalls einiges zu schreiben.
und (soweit ich weiß) haben alle nachtschattengewächse (kartoffeln, tomaten, auberginen... also auch kulturpflanzen) solanin (solanaceae = nachtschattengewächse) als gift. da mein ich mal gelesen zu haben, dass es die ACh- Esterase hemmt... aber schau das besser nochmal nach. das ist jedenfalls auch ganz gut untersucht und du wirst ganz sicher was zu dem wirkmechanismus finden.
ich denke, dass man da ganz viele interessante dinge finden kann. ich hätte auch gern ne facharbeit über sowas geschrieben =D

also, viel spaß beim recherchieren und viel erfolg!
Luc



Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01. Apr 2010 18:30    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Danke für eure tollen Tipps !!!

Nun hätte ich aber noch eine Frage :

Wo finde ich denn die genaue Wirkung an den Synapsen ?
also ich meine da gibt es z.B. für tetrodotoxin solche bilder und genau da stehen, dass es die synapse hemmt den verschluss wieder zu schließen und deshalb zu viel Natrium in die Zelle fließt und dadurch keine neuen Befehl, bzw eindrücke an die zelle weitergegeben werden können.

wo finde ich soetwas genau ?
frühlingszwiebel



Anmeldungsdatum: 07.07.2009
Beiträge: 13
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 02. Apr 2010 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

wie fast immer findet man sowas, wenn man google befragt:
http://www.dr-bernhard-peter.de/Apotheke/Gifte/Tetrodotoxin.htm

da ist sehr genau beschrieben, wie das TTX die Na+ kanäle blockiert... und was genau für folgen daraus resultieren, wird dir klar, wenn du nachsiehst welche rolle spannungsabhängige Na+ Kanäle beim erzeugen eines APs spielen.

mfg, frühlingszwiebel
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Auswirkung eines abiotischen Umweltfaktors 2 Gast 1425 27. Jun 2012 00:54
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Batrachotoxin - Lähmung oder Krampf ? 1 Tom 4073 08. Nov 2011 21:06
cajo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Tetrodotoxin – Das Gift des Kugelfisches 8 matze3108 33162 24. Jun 2007 23:28
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Physiologische/Ökologische Potenz 2 Kerstin8399 14831 06. Dez 2006 13:55
Kerstin8399 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung von hohem Eierkonsum auf die Gesundheit 1 Nikolas 2264 12. Okt 2006 04:04
chefin Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Tetrodotoxin – Das Gift des Kugelfisches 8 matze3108 33162 24. Jun 2007 23:28
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung der Krankheit Krebs auf´s Leseraster 4 mrblue 3544 23. Mai 2006 19:49
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung von Penicilline auf unsere und pflanzliche Zellen 4 Gast 2785 21. Nov 2005 22:30
Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge physiologische grundprozesse 3 ramses 2929 01. Feb 2006 23:40
arabidopsis Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung der Substratkonzentration auf die Enzymaktivität 2 vaukabee 5071 20. Feb 2006 15:52
vaukabee Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Tetrodotoxin – Das Gift des Kugelfisches 8 matze3108 33162 24. Jun 2007 23:28
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Physiologische/Ökologische Potenz 2 Kerstin8399 14831 06. Dez 2006 13:55
Kerstin8399 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung der Substratkonzentration auf die Enzymaktivität 2 vaukabee 5071 20. Feb 2006 15:52
vaukabee Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Batrachotoxin - Lähmung oder Krampf ? 1 Tom 4073 08. Nov 2011 21:06
cajo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Auswirkung der Krankheit Krebs auf´s Leseraster 4 mrblue 3544 23. Mai 2006 19:49
Gast Letzten Beitrag anzeigen