RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Mendelsche Gesetz
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik
Autor Nachricht
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 15:31    Titel: Mendelsche Gesetz Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe zwei Fragen bezüglich dem Mendelschen Gesetz.

"Einfarbig braune Rinder werden mit schwarz gesceckten gekreuzt.
Die Rinder der F1-generation sind einfarbig schwarz.
Diese Rinder werden gekreuzt."

Fehlt da nicht was bei der Aufgabe ?

Wenn nicht welches Rind ist das Heterozygot und welches Homozygot ?

Meine zweite Frage wäre:

Das Gen für 6 Fingrigkeit ist dominant, es heiratet eine homozygote Frau mit 5 Fingern einen heterozygoten Mann mit 6 Fingern.

Frau: AA / Mann: Aa

Als Tabelle würde dann ja 2x AA und 2x Aa entstehen.

Es würden 4 Kinder mit 5 Fingern herauskommen oder irre ich mich ?

Ich hoffe ihr könnte mir dabei helfen.
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zur 1sten Frage nochmal.

Das braune Rind ist homozygot und das gescheckte ist Heterozygot oder nicht ?
Denn das gescheckte war ja ursprünglich schwarz, nicht gescheckt.

Von daher müssten doch auch hier 2 braune und 2 gescheckte rauskommen oder ?
scheng



Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgabe 1: Deine Antwort ist falsch.
Kleiner Tipp: vielleicht handelt es sich um zwei Gene...

Aufgabe 2: Deine Antwort ist falsch.

Wieso soll die Frau "AA" sein? Was passiert, wenn die drei Kinder bekommen und nicht vier? Die Antwort "vier Kinder mit fünf Fingern" ist, sagen wir mal, recht eigenwillig.

Scheng
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt weiß ich nicht genau was du meinst...

Wieso zwei Gene ?
Stimmt das denn auch nicht dass das braune Rind homozygot ist und das gescheckte heterozygot ?
scheng



Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Anonym hat Folgendes geschrieben:


Wieso zwei Gene ?
Stimmt das denn auch nicht dass das braune Rind homozygot ist und das gescheckte heterozygot ?


Du bist auf dem falschen Trip! Zwei Gene!!!
braun/einfarbig/schwarz/gescheckt: ordne das mal anständig!

Scheng
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Achsooo....
Weil die dihybrid sind -> 2 Merkmale (2 Allele)

schwarz dominiert die Farbe und das einfarbige Rind.

braunes Rind -> aaBB
schwarzes Rind -> BBaa

Von daher würde immer AaBb rauskommen, da schwarz (A) die dominierende Farbe ist sind alle schwarz.
Da aber auch die einfarbigkeit Dominiert (B) sind die Rinder einfarbig Schwarz.

Stimmt doch oder ?
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Meinte natürlich
braunes Rind -> aaBB
schwarzes Rind -> AAbb
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nur mit den Fingern komme ich nicht weiter.

6 Fingrigkeit ist dominant.
Frau -> Homozygot mit 5 Fingern
Mann -> Heterozygot mit 6 Fingern.

A -> Finger / B -> Hetero/Homozygote.

Frau -> aaBB
Mann -> AABb

Genotyp also Frau: aB / Mann: AB ?

Das würde bedeuten das 2 mit 5 Fingern entstehen und 2 mit 6 Fingern ?

Kann das wer Auflösen wenn es falsch sein sollte ? Wär echt nett.
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du bei den Rindern denn schon die Individuen der F1- Generation untereinander gekreuzt? (soviel ich verstanden habe war das die Aufgabe, oder?)
Es ist dabei auch leichter nachvollziehbar, wenn du statt

Zitat:
braunes Rind -> aaBB
schwarzes Rind -> AAbb


braun, einfarbig -> aa BB
schwarz, gescheckt -> AA bb

schriebest, um deutlich zu machen, dass du die Geschichte mit den zwei verschiedenen Genen verstanden hast, aber das nur am Rande.

Kreuze also erstmal die Individuen der F1- Generation untereinander.

Zu der Vielfingrigkeit:
Auch hier ist dein Ansatz falsch. Wieso nimmst du zwei Gene für diesen Erbgang an?
Und ein Gen, dass ganz allgemein für Homo- oder Heterozygotie codiert ist mir gänzlich unbekannnt, wie sollte das auch funktionieren?
Also greife noch einmal auf deinen ersten Lösungsansatz zurück und überlege, was daran falsch ist:

Anonym hat Folgendes geschrieben:
Das Gen für 6 Fingrigkeit ist dominant, es heiratet eine homozygote Frau mit 5 Fingern einen heterozygoten Mann mit 6 Fingern.

Frau: AA / Mann: Aa


Wenn Vielfingrigkeit dominant ist, warum sollte die Frau dann "AA" sein, wo sie doch (rezessiv!!!) homozygot fünffingrig ist?

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich bei den Rindern untereinander kreuze kommt immer: AaBb rauskommen, also sind alle Rinder SCHWARZ.

Die Aufgabe mit den Fingern verstehe ich iwie nicht so ganz. weinen
Wenn die Frau 5 Finger hat müsste sie doch homozygot sein ?!
Der Mann mit 6 Fingern Heterozygot.

Genotyp:
6 Finger Dominieren -> Aa
5 Finger -> aa ?

gekreuzt -> 2 Aa und 2 aa das passt doch nicht weinen
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Anonym hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich bei den Rindern untereinander kreuze kommt immer: AaBb rauskommen, also sind alle Rinder SCHWARZ.


1. ist das nicht vollständig: es muss "schwarz- einfarbig" lauten.
2. hast du damitlediglich die F1- Generation beschrieben, was eigentlich auch schon in der Aufgabenstellung geschehen ist. Du hast es nun lediglich um den Genotypen ergänzt:

Zitat:
Die Rinder der F1-generation sind einfarbig schwarz.


Aber nun sollen diese Individuen noch untereinander gekreuzt werden, das ist die Aufgabe:

Zitat:
Diese Rinder werden gekreuzt.


Zu der Vielfingrigkeit:

Anonym hat Folgendes geschrieben:

Wenn die Frau 5 Finger hat müsste sie doch homozygot sein ?!
Der Mann mit 6 Fingern Heterozygot.


Auch das steht in der Aufgabenstellung:

Zitat:
Das Gen für 6 Fingrigkeit ist dominant, es heiratet eine homozygote Frau mit 5 Fingern einen heterozygoten Mann mit 6 Fingern.


Anonym hat Folgendes geschrieben:
Genotyp:
6 Finger Dominieren -> Aa
5 Finger -> aa ?

gekreuzt -> 2 Aa und 2 aa das passt doch nicht


Warum nicht (vorrausgesetzt, die Familie bekommt 4 Kinder in entsprechend statistischer Verteilung)??

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte natürlich SCHWARZ-EINFARBIG.

Dann besteht bei der Fingerfrage also eine Chance von 50 zu 50.
Da beim kreuzen 2x Aa und 2x aa rauskommt.

Stimmt das so ?
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Thumbs up!

Soweit richtig.

Und was ist nun mit der Rinderkreuzung (F1- Individuen untereinander)?
Hast du da noch Schwierigkeiten?

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Mai 2011 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ne das mit der Kreuzung von den Rindern habe ich soweit verstanden, wenn das oben richtig ist smile

Danke für eure Hilfe Thumbs up!
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hardy Weinberg Gesetz Aufgabe 3 james rodriguez 1724 06. Feb 2017 19:43
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Genetik, Mendelsche Regeln 1 Nexus7522 6972 18. Jan 2017 19:55
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kreuzungsschema, Mendelsche Regel 0 Ravza 6343 23. Okt 2016 17:51
Ravza Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Polygenie und Mendelsche Regeln 3 Josef Aicher 10271 06. Mai 2016 00:57
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regel 1 Gast 8023 10. Apr 2016 22:16
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regeln 14 Fourios 14308 10. Feb 2013 17:41
Fourius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Gesetze- ist die Aufgabe so richtig beantwortet? 11 ketzchen 9961 04. Jun 2007 21:05
ketzchen Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regeln 10 Thomas 41795 29. Apr 2004 01:19
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendel 3. Gesetz (nur dominate Allele) 9 MIB 5099 18. Dez 2007 16:09
MIB Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Gesetze/Humangenetik 9 Abi2006 9405 02. Apr 2006 17:29
Biochecker Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regeln 10 Thomas 41795 29. Apr 2004 01:19
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regeln 9 Kathy(Gast) 20091 19. Jul 2007 17:37
elementum Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mendelsche Regeln 14 Fourios 14308 10. Feb 2013 17:41
Fourius Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Alles oder nichts Gesetz 5 Nina19 13992 04. Apr 2011 22:15
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 3 mendelsche Regeln 2 Jörg 13883 31. Okt 2005 10:07
Anni Letzten Beitrag anzeigen