RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Zellatmung?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 14:40    Titel: Zellatmung? Antworten mit Zitat

Hallo,
Ich schreibe demnächst eine Bio-Klausur (11. Klasse).

Eines der großen Themen wird die Zellatmung sein - leider komme ich damit im Moment nciht wirklich klar, ich habe auch aufgrund von verschiedenen KRankheiten immer wieder gefehlt.

Könnte mir jemand die VOrgänge möglichst auf dem Niveau der elften Klasse erklären? Folgendes weiß ich im Moment:

- die Zellatmung dient dem Abbau energiehaltiger Stoffe (z.B. Glucose)
- Teilschritte: Glycolyse, Citratcyklus, Edoxidation
- Produziert werden hauptsächlich ATP-Moleküle (aber was genau ist deren Funktion)


In der Endoxidation werden energiereiche ELektronen mithilfe von Cytochromen und Coenzymen transportier und gelangen auf ein immer niedrigeres Energieniveau, um am Ende wieder an Sauerstoff gebunden zu werden. Auch hier wieder: Was ist der SInn dahinter?

Könnte mir evtl jemand die anderen Teilschritte erklären/Fragen beantworten?

Viele Grüße,
Björn
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Dir hilft da wahrscheinlich eine meiner Lieblingsseiten: www.biokurs.de
_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, danke schonmal. Die Seite verkauft aber hauptsächlich Kurse, oder? Für eine Bestellung wird die ZEit wohl nichtmehr reichen unglücklich
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Björn, nein, wenn das nur zu kaufen wäre, würde ich es nicht empfehlen! Das sind Programme, die bezahlt wurden von den Kultusbehörden eines Landes (ich glaub hier BW) und im Rahmen von Selbstlernmaterialien ins Netz gestellt wurden. Sie können auch gekauft werden. Aber hier der link direkt zu dem von dir gesuchten Stoff. http://www.biokurs.de/skripten/12/bs12.htm
Man muss nur mal einfach weiterklicken!!!
Viel Vergnügen.

_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos
BioFan



Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Björn hat Folgendes geschrieben:
Ok, danke schonmal. Die Seite verkauft aber hauptsächlich Kurse, oder? Für eine Bestellung wird die ZEit wohl nichtmehr reichen unglücklich


Nein, da kann ich Dich beruhigen!
Sie gehört auch zu meinen Favoriten und ist wirklich sehr aufschlussreich.
Sie heißt nur Biokurs, weil da Menschen drauf gehen könnene, die in einem Biokurs sind und es nicht checken (so wie ich auch häufig...).
Ist echt gut, geh mal drauf!

Mein Tipp auf der Seite, guck mal hier:
http://www.biokurs.de/skripten/bs11.htm
Guck da doch mal bei Kapitel 1.4, das sollte helfen.

LG
(Ich bin auch 11, leider kann ich Dir trotzdem nicht helfen, wir haben es irgendwie gar nicht so besprochen)
BioFan



Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

chefin hat Folgendes geschrieben:
[...] Das sind Programme, die bezahlt wurden von den Kultusbehörden eines Landes (ich glaub hier BW) und im Rahmen von Selbstlernmaterialien ins Netz gestellt wurden. Sie können auch gekauft werden. [...]


Huch!
Da hab ich ja Quatsch erzählt...
Siehste, wieder was gelernt! Zwinkern
LG
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöle,
@ chefin: frag mich nciht, warum ich das übersehen habe schämen

DieSeite ist auf jeden Fall nützlich, kommt in meine Favoriten. Abwer auch auf die GEfahr, mich unbeliebt zu machen: Ich habe in keinem der Kapitel wirklich etwas zu dem gefunden, was ich brauche.
Ich suche wie gesagt vor allem Informationen zur Glycolyse und zum Citratcyklus, habe aber bisher keine konkreten Informationen gefunden.

lg,
Björn
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3548
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2009 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Da musst du beim Jahrgang 12 schauen.
http://www.biokurs.de/skripten/12/bs12.htm

Die Seite lässt sich allerdings nur mit dem IE anschauen. Wirst du aber wahrscheinlich schon gemerkt haben.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Mai 2009 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Tut mir leid, vielleicht bin ich ja auch einfach mit Betriebsblindheit geschlagen - aber ich finde auf keiner der Seiten wirklich etwas, das die Vorgänge der Zellatmung erklärt.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3548
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04. Mai 2009 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Zellatmung = Dissimilation. Die Seite funktioniert aber nur mit IE.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Mai 2009 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

*auf Pages Post guck*
*auf die Seite guck*
*auf sein Arbeitsblatt guck*
*betreten auf den Boden guck*

Ich glaube, ich geb mir gleich ne Kugel :/

Ich habe das ganze jetzt so wie ich es für richtig halte nochmal zusammengefasst - könnte das evtl ncohmal jemand auf grobe Mängel durchsehen?

Zellatmung:

Ziel: Umwandlung eines ENergieträgers (z.B. Glucose) in für den Körper verwertbare ENergie.

Prozesse: Glycolyse, Citracyklus, Endoxidation

Glycolyse:
Edukte: Glucose; Produkte: 2 ATP, 2 NADH(+)
- Glucose wird ausgespelten

Citratcyklus:
Edukte: 2 ATP, 2 Pyronat (NADH)
- NADH durchquert Mytochondrienmenbran, gelangt in Mytochondrienmatrix
- Kohlenstoff wird von Pyronat abgespalten,, oxidiert, dabei entsteht NAD(+)

Endoxidation:
Edukte: 2 NAD, 2 FAD, ATP Produkte: 34 ATP
- Glucose ist vollkommen aufgespalten
- NAD(+) enthält geladene ELektronen
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei ENErgie -> wird zur HErstellung von ATP genutzt
- Em ENde der Kette werden verbleibende H(+)-Elektronen von Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser

Anmerkung: Der CItratzyklus ist absichtlich nur sehr vereinfacht dargestellt, unserem Biolehrer reicht das laut eigener Aussage.

lg
Björn
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3548
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04. Mai 2009 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

Björn hat Folgendes geschrieben:
Zellatmung:

Ziel: Umwandlung eines ENergieträgers (z.B. Glucose) in für den Körper verwertbare ENergie. Außerdem muss die Energie in kleinen Portionen freigesetzt werden, sonst läuft die Reaktion zu heftig ab und verbrennt den Körper

Prozesse: Glycolyse, Citracyklus, Endoxidation

Glycolyse:
Edukte: Glucose; Produkte: 2 ATP, 2 NADH(+), 2 Pyruvat
- Glucose wird ausgespelten

Citratcyklus:
Edukte: 2 ATP, 2 Pyronat (kenn ich nicht!) (NADH)
Da musst du noch einmal ordentlich ran. Auf der Seite ist die Bilanz auch angegeben. Schau dir noch einmal Abb. 23 an.
- NADH durchquert Mytochondrienmenbran, gelangt in Mytochondrienmatrix
- Kohlenstoff wird von Pyronat abgespalten,, oxidiert, dabei entsteht NAD(+) falsch! NADH

Endoxidation:
Edukte: 2 falsch NAD, 2 FAD, ATP kein wirkliches Edukt Produkte: 34 ATP
- Glucose ist vollkommen aufgespalten
- NAD(+) enthält geladene ELektronen falsch! Dies ist die Form ohne Elektronen (oxidierte Form). NADH trägt die Elektronen.
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei ENErgie -> wird zur HErstellung von ATP genutzt Jein. Dadurch wird der Protonengradient aufgebaut. Dieser ist notwendig für die ATP-Synthese
- Em ENde der Kette werden verbleibende H(+)-Elektronen (Überleg dir hier eine gute Formulierung fürs Abi. So klingt es sehr komisch. Ich würde es als falsch bewerten.) von Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser

Anmerkung: Der CItratzyklus ist absichtlich nur sehr vereinfacht dargestellt, unserem Biolehrer reicht das laut eigener Aussage.

lg
Björn


Sind einige gravierende Fehler drin. na ja

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Mai 2009 00:38    Titel: Antworten mit Zitat

Fürs Abi brauche ich dashier zum Glück noch nicht - das kommt dann später, erstmalö geht es nur um den Basiskurs 11. Klasse smile

Überarbeitete Form - danke für deine Anmerkungen:
Prozesse: Glycolyse, Citracyklus, Endoxidation

Glycolyse:
Edukte: Glucose; Produkte: 2 ATP, 2 NADH(+), 2 Pyruvat
- Glucose wird aufgespalten

Citratcyklus
Edukte: 2 ATP, 2 Pyruvat (war mit Pyronat gemeint), 2 NADH(+)
Produkte: 2 CO², 3 NADH+H(+), 1 FADH(2), 1 ATP
- NADH durchquert Mytochondrienmenbran, gelangt in Mytochondrienmatrix (wirklich nur NADH? oder fehlt da noch was?)
- Kohlenstoff wird von Pyruvat getrennt, oxidiert, NADH entsteht

Endoxidation:
Edukte: NAD (die genaue Anzahl habe ich nicht gefunden, ich gucke morgen nochmal), 2 FAD, ATP (hat mein Biolehrer in einem Test als richtig bewertet, deshalb lass ich es hier drin)
Produkte: 34 ATP
- Glucose ist vollkommen aufgespalten
- NADH trägt ELektronen
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei kontinuierlich Energie -> wird zur ATP-Synthese genutzt
- zuletzt werden die H-Elektronen vom Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser

VIele Grüße,
Björn
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3548
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 05. Mai 2009 01:26    Titel: Antworten mit Zitat

Björn hat Folgendes geschrieben:
Fürs Abi brauche ich dashier zum Glück noch nicht - das kommt dann später, erstmalö geht es nur um den Basiskurs 11. Klasse smile

Überarbeitete Form - danke für deine Anmerkungen:
Prozesse: Glycolyse, Citracyklus, Endoxidation

Glycolyse:
Edukte: Glucose; Produkte: 2 ATP, 2 NADH(+) ohne + oder als NADH + H+ , 2 Pyruvat
- Glucose wird aufgespalten

Citratcyklus
Edukte: 2 ATP, 2 Pyruvat, 2 NADH(+) Eigentlich nur Pyruvat. Der Rest ist nur für die Gesamtbilanz. Streng genommen musst du es oxidative Decarboxylierung/Citratzyklus nennen
Produkte: 2 CO², 3 NADH+H(+), 1 FADH(2), 1 ATP pro Molekül Pyruvat. Außerdem fehlt das NADH und CO2 aus der oxdativen Decarboxylierung.
- NADH durchquert Mytochondrienmenbran, gelangt in Mytochondrienmatrix (wirklich nur NADH? oder fehlt da noch was?)
Da musst du genauer trennen. NADH durchquert die Membran nicht wirklich, sondern reagiert mit Proteinen in der Membran, wodurch Protonen durch die Membran transportiert werden.
- Kohlenstoff wird von Pyruvat getrennt, oxidiert, NADH entsteht chemisch sehr unglückliche Formulierung. Kohlenstoff wird nicht getrennt- Pyruvat wird verbrannt/verstoffwechselt => NADH

Endoxidation:
Edukte: NAD (die genaue Anzahl habe ich nicht gefunden, ich gucke morgen nochmal), 2 FAD, ATP (hat mein Biolehrer in einem Test als richtig bewertet, deshalb lass ich es hier drin)
Produkte: 34 ATP
- Glucose ist vollkommen aufgespalten chemisch gesehen: nicht haltbar
- NADH trägt ELektronen
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei kontinuierlich Energie -> wird zur ATP-Synthese genutzt
- zuletzt werden die H-Elektronen unklar vom Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser

VIele Grüße,
Björn

Das nur schnell noch einmal eine Kontrolle. Morgen kann ich es mir noch einmal mit mehr Zeit und weniger Schläfrigkeit anschauen.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Mai 2009 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Glycolyse:
Edukte: Glucose; Produkte: 2 ATP, 2 NADH+ H+ 2 Pyruvat
- Glucose wird aufgespalten

Ocidative Decarboxylierung/Citratcyklus
Edukte: 2 Pyruvat (war mit Pyronat gemeint)
Produkte: 2 CO², 5 NADH+H(+), 1 FADH(2), 1 ATP
- NADH reagiert sn Mytochondirenmenbran mit Proteinen, Protone werden durch Membran transportiert, gelangt in Mytochondrienmatrix
- Pyruvat wird verbrannt, oxidiert, NADH entsteht

Endoxidation:
Edukte: NAD , 2 FAD, 1 ATP prom Pyruvat (hat mein Biolehrer in einem Test als richtig bewertet, deshalb lass ich es hier drin)
Produkte: 34 ATP
- Glucose wurde in Energie umgewandelt
- NADH trägt ELektronen
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei kontinuierlich Energie -> wird zur ATP-Synthese genutzt
- zuletzt werden die H-Elektronen (hier überlege ich mir noch eine genaue Formulierung) vom Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser

So, ich habe eben nochmal die Internetseite + meine Arbeitsblätter/Aufzeichnungen durchgesehen und ncihts mehr gefunden.

Viele rüße,
Björn
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3548
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 05. Mai 2009 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Glycolyse
Edukte: Glucose;
Produkte: 2 ATP, 2 NADH + H+, 2 Pyruvat
- Glucose wird aufgespalten (besser abgebaut)

Oxidative Decarboxylierung/Citratcyklus
Edukte: 2 Pyruvat
Produkte: 6 CO2, 10 NADH + H+, 2 FADH2, 2 ATP
Es müsste 3 CO2 heißen, da bereits bei der oxidativen Decarboxylierung 1 CO2 entsteht. Und das alles gilt für 1 Pyruvat, da aber zwei hineingehen, muss alles verdoppelt werden.
- Pyruvat wird abgebaut, NADH und FADH2 entsteht
- ATP entsteht auch, aber nur sehr wenig
Sorry, da habe ich zu später Stunde etwas Verwirrung gestiftet. Die NADH-Geschichte gehört zur Atmungskette. Die Prozesse hängen aber bei der Energiegewinnung sehr eng zusammen.


Endoxidation/(=Atmungskette)
Edukte: 12 NADH + H+ , 2 FADH2, 4 ATP (sonst stimmen die 34 ATP nicht mehr)
Produkte: 34 ATP
- Glucose wurde abgebaut und nutzbare Energieäquivalente (ATP) und Reduktionsäquivalente (NADH bzw. FADH2) aufgebaut
("in Energie umgewandelt" geht nicht, da ein Stoff nicht in Energie umgewandelt werden kann, sondern nur die in ihm gespeicherte Energie freigesetzt werden kann. Aber auch das trifft hier nicht so ganz zu, da die Energie zwar freigesetzt, aber auch zum Aufbau von ATP genutzt wird und so im ATP gespeichert wird)
- NADH trägt Elektronen
- NADH reagiert mit Proteinen in Mytochondrienmenbran (Komplex I), Protonen werden durch Membran transportiert und gelangen in Mytochondrienmatrix => Protonengradient => ATP-Synthese
- FADH2 reagiert ähnlich nur mit Komplex II
Dabei:
- werden durch Transportkette aus Coenzymen und Cytochromen transportiert, verlieren dabei kontinuierlich Energie => Protonentransport => wird zur ATP-Synthese genutzt
- zuletzt werden die Elektronen vom Sauerstoff aufgenommen, reagieren zu Wasser
einfach das H weglassen Zwinkern

Hier noch einmal ein Bild von der Atmungskette:
http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/MathNat/Biologie/Didaktik/Zellatmung/bilder/atmungskettbeschr.jpg

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Björn
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Mai 2009 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Vieelen dank, ganz besonders für deine Geduld smile

Drück mir für morgen die Daumen *g*
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zellatmung Versuch Mitochondrien 1 Gast 6995 14. Jun 2017 08:21
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Strukturmodell des Mitochondirums (Zellatmung) 9 Biologe^9 3016 31. Okt 2018 10:30
Fricul64M Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zellatmung 1 Gast 2094 13. März 2017 23:45
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zellatmung, Fotosynthese und Stoffkreislauf 0 PikachuDerBiologe 3366 30. Nov 2016 18:47
PikachuDerBiologe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bedeutung des Sauerstoffs für die Zellatmung 5 Gast 2874 18. Sep 2015 14:39
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Reaktionsgleichung der ZELLATMUNG in Worten 22 mausiii 49638 07. Jun 2015 19:37
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zellatmung 18 Tina 51025 24. Nov 2011 19:58
Gast1245 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gärung und Zellatmung 16 Gast123 40782 04. Jan 2012 21:04
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HILFE!!!Zellatmung!!! 10 Vinicius70 18530 25. März 2008 22:47
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Strukturmodell des Mitochondirums (Zellatmung) 9 Biologe^9 3016 31. Okt 2018 10:30
Fricul64M Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zellatmung 18 Tina 51025 24. Nov 2011 19:58
Gast1245 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Reaktionsgleichung der ZELLATMUNG in Worten 22 mausiii 49638 07. Jun 2015 19:37
Firelion Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergleich Fotosynthese und Zellatmung 5 simon7 44242 08. Jan 2007 20:52
chefin Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gärung und Zellatmung 16 Gast123 40782 04. Jan 2012 21:04
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zellatmung 8 Johannes Iran 22777 13. Apr 2009 14:20
Jenni Letzten Beitrag anzeigen