RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Stoffwechselphysiologie/ Glucose/Darmzotten/Blut
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel
Autor Nachricht
baubeere



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 06. März 2012 13:56    Titel: Stoffwechselphysiologie/ Glucose/Darmzotten/Blut Antworten mit Zitat

hallöle,



ich habe ein paar Fragen zur Glucose aufnahme über den Darm...Hilfe

Welche Rolle dabei spielt das Natrium?
Warum kann das Natrium nicht mehr in die Zelle diffundieren?
-weil es nicht durch das Tunnelprinzip passt?
Warum muss der gehalt an Natrium gering sein?

Hilfe wäre großartig! smile
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 06. März 2012 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen

Ich verstehe deine Fragen leider nicht. Kannst du versuchen, konkreter zu fragen und die Fragen in einen klaren Bezug zu setzen?

Glucose wird im Darm gemeinsam mit Natrium aufgenommen, dafür ist ein Transporter zuständig, der nur beides zusammen transportieren kann.

baubeere hat Folgendes geschrieben:

Warum kann das Natrium nicht mehr in die Zelle diffundieren?


Unter welchen Bedingungen soll das gelten?

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
baubeere



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 07. März 2012 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

und danke erstmal für die nette Begrüßung und schnelle Antwort!
Es geht um die aufnahme von Glocose aus den Dünndarm ins Blut!

Soweit ich weiß wird im symport Glucose und Natrium in die Zotte geschleust. Über ein Tunnelprotein.
Von der Zotte aus diffundiert die Glucose wieder über ein Tunnelprotein ins Blut! Die Natriumkonzentration in der Zotte steigt. Um die Konzentrazion gering zu halten, wird sie mittels Natrium-Kali-pumpe aktiv in die Zelle befördert! Damit der Natrium gehalt in der Zotte gering bleibt.

meine Fragen sind, warum muss der Natrium gehalt in der Zotte gering bleiben.

Dazu habe ich mir gerade überlegt, dass für eine diffusion ja ein Konzentrationsgefälle nötig ist (ausser beim aktiven transport), und wenn die Konzentration in der Zotte nicht niedrig wäre, würde es nicht vom Dünndarm in die Zotte diffundieren. Das Natrium ist notwendig, da glucose nur durch einen transporter zusammen mit dem natrium transportiert werden kann.

Wenn das so richtig wäre, bliebe mir noch die frage...
warum muss das Natrium aktiv in die Zelle transportiert werden?
Weil die Konzentration in der Zelle zu hoch für eine diffusion ist?
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3549
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 07. März 2012 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen

baubeere hat Folgendes geschrieben:
Soweit ich weiß wird im symport Glucose und Natrium in die Zotte geschleust. Über ein Tunnelprotein.
Da stellt sich die Frage, was du unter einem Tunnel verstehst. Ich würde sagen, dass es falsch ist, da durch einen Tunnel jederzeit in beide Richtungen gefahren werden kann. Und das trifft definitiv nicht zu. Wie würdest du Tunnelproteine beschreiben? Welche alternativen Membrantransportproteine kennst du?
Zitat:
Von der Zotte aus diffundiert die Glucose wieder über ein Tunnelprotein ins Blut! Die Natriumkonzentration in der Zotte steigt. Um die Konzentrazion gering zu halten, wird sie mittels Natrium-Kali-pumpe aktiv in die Zelle befördert! Damit der Natrium gehalt in der Zotte gering bleibt.
Der Text macht wenig Sinn. Der Körper möchte doch die Glucose aufnehmen. Noch einmal drüber nachdenken.

Zitat:
Dazu habe ich mir gerade überlegt, dass für eine diffusion ja ein Konzentrationsgefälle nötig ist (ausser beim aktiven transport), und wenn die Konzentration in der Zotte nicht niedrig wäre, würde es nicht vom Dünndarm in die Zotte diffundieren. Das Natrium ist notwendig, da glucose nur durch einen transporter zusammen mit dem natrium transportiert werden kann.

Wenn das so richtig wäre, bliebe mir noch die frage...
warum muss das Natrium aktiv in die Zelle transportiert werden?
Weil die Konzentration in der Zelle zu hoch für eine diffusion ist?

Wenn du das obige richtiggestellt hast, lösen sich die Fragen auch auf.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
baubeere



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 08. März 2012 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

HI,


Zitat:
Da stellt sich die Frage, was du unter einem Tunnel verstehst. Ich würde sagen, dass es falsch ist, da durch einen Tunnel jederzeit in beide Richtungen gefahren werden kann. Und das trifft definitiv nicht zu. Wie würdest du Tunnelproteine beschreiben? Welche alternativen Membrantransportproteine kennst du?


Unter einen Tunnelprotein versthe ich einen Tunnel, wo nur bestimmte stoffe durchpassen!

Ich kann das hier natürlich nur in den Kontex beschreiben in den wir es bearbeitet haben! Und mehr (wie in meiner Beschreibung) haben wir dazu nicht gemacht! Die fragen, die ich habe, dienen eigentlich auch nur meinem persönlichen verständniss smile
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3549
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 08. März 2012 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist etwas zu allgemein gehalten. Schau mal nach "Transportproteine", da gibt es Kanäle, die ich als Tunnel bezeichnen würde. Bei dem Co-Transport kann das eigentlich nicht hinhauen, da beide Substanzen (Na+ und Glucose) binden müssen, bevor sie transportiert werden.

Außerdem könntest du dir diese Seite anschauen:
http://www.biokurs.de/skripten/bs11.htm

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 10. März 2012 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

baubeere hat Folgendes geschrieben:

Von der Zotte aus diffundiert die Glucose wieder über ein Tunnelprotein ins Blut!


Das ist tatsächlich ein Tunnelprotein, da der Transport hier entlang des Konzentrationsgefälles erfolgt und prinzipiell in beide Richtungen funktionieren könnte.
Der Na-Glucose-Symporter ist allerdings kein Tunnelprotein (siehe PaGes Beitrag).

baubeere hat Folgendes geschrieben:
Die Natriumkonzentration in der Zotte steigt. Um die Konzentrazion gering zu halten, wird sie mittels Natrium-Kali-pumpe aktiv in die Zelle befördert! Damit der Natrium gehalt in der Zotte gering bleibt.


Nimm doch dazu nocheinmal entsprechend PaGes Anmerkung Stellung:
Wird die intrazelluläre Natriumkonzentration wirklich gering gehalten, wenn Natrium über die Na-K-Pumpe aktiv in die Zelle befördert wird??



baubeere hat Folgendes geschrieben:
meine Fragen sind, warum muss der Natrium gehalt in der Zotte gering bleiben. Dazu habe ich mir gerade überlegt, dass für eine diffusion ja ein Konzentrationsgefälle nötig ist (ausser beim aktiven transport), und wenn die Konzentration in der Zotte nicht niedrig wäre, würde es nicht vom Dünndarm in die Zotte diffundieren.


Wenn du das Natrium meinst, ist das soweit richtig, nur, dass es sich streng genommen nicht um eine passive Diffusion des Natrium handelt, aber der Konzentrationsgradient des Natrium ist schon die treibende Kraft.
Sagen dir die Begriffe "primär und sekundär aktiver" bzw. "passiver" Transport etwas?

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
baubeere



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 03. Apr 2012 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


vielen dank für eure Antworten und entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst wieder melde smile

Zitat:
Das ist etwas zu allgemein gehalten.

Das Problem ist, dass wir es im Moment wirklich sehr allgemeingehalten lernen unglücklich smile

Die von dir empfohlene Seite werde ich mir nachher mal ansehen! smile THX!


Zitat:
Wird die intrazelluläre Natriumkonzentration wirklich gering gehalten, wenn Natrium über die Na-K-Pumpe aktiv in die Zelle befördert wird??


So habe ich es in meinen Unterlagen stehen! unglücklich
Bzw., dass es von der zell aktiv ins Blut befördert wird, um die Konzentration gering zu halten! smile

Aktiver und passiver Transport kenne ich smile


Gruß
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2107
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 03. Apr 2012 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

baubeere hat Folgendes geschrieben:
Bzw., dass es von der zell aktiv ins Blut befördert wird, um die Konzentration gering zu halten! smile



So klingt das schon besser, denn nur wenn Natrium auf der "zum Blut gelegenen Seite" aus der Zelle befördert wird (primär aktiv), besteht die treibende Kraft (also der Natriumgradient), um die Glucose Natriumabhängig vom Darmlumen in die Zelle zu transportieren (sekundär aktiv). Da sich so Glucose in der Darmzelle "ansammelt", steigt hier die Konzentration und ist höher als im Blut. Also diffundiert Glucose entlang seines eigenen Konzentrationsgradienten durch Tunnelproteine aus der Zelle ins Blut (passiver Transport).

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
baubeere



Anmeldungsdatum: 06.03.2012
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2012 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

THX! FÜr die Hilfe Thumbs up!



Wink
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Stoffwechsel

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Was wird aus der Glucose, welche von Chemotrophen gewonnen w 9 Gast 3774 14. Jan 2022 19:50
Bio-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedankenexperiment Blut 15 Leonie68 2498 05. Sep 2021 13:50
Bio-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Glucoseaufnahme ins Blut 0 Gast 2730 12. Sep 2019 00:38
Banda Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum ist Saccharose süßer als Glucose? 1 BinDummsorry 2127 30. Jul 2019 17:01
Ludwig Millich Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Den Zusammenhang zwischen Verfügbarkeit von Glucose/Blutzuck 0 Gast 3253 22. Feb 2019 19:26
Renzo Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Blut 24 wilson 13716 30. Jul 2007 03:16
scheng Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hi Viren im getrocknetem Blut bis 7 Tage infektiös? 17 biologie22 9033 03. Dez 2014 17:59
biologie23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Cytologie: Transport von Glucose... 17 bianca123 16417 22. Sep 2013 22:57
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gedankenexperiment Blut 15 Leonie68 2498 05. Sep 2021 13:50
Bio-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge blut in tieren 15 Gast 13583 11. Apr 2006 14:57
Pathologe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschiede Glucose und Fructose? 5 Simone77 35277 05. Jun 2009 15:36
cajo Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Cytologie: Transport von Glucose... 17 bianca123 16417 22. Sep 2013 22:57
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kälte verändert das Blut - Tintenfisch 3 Steffka 15461 29. Okt 2008 16:45
Steffka Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Blut 24 wilson 13716 30. Jul 2007 03:16
scheng Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge blut in tieren 15 Gast 13583 11. Apr 2006 14:57
Pathologe Letzten Beitrag anzeigen