RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Bio Lk ohne Chemie?
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium
Autor Nachricht
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2013 17:57    Titel: Bio Lk ohne Chemie? Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hey, ich interessiere mich sehr für das Fach Bio und würde es gerne im Abi als LK wählen . Das Problem ist, dass ich Chemie gerne abwählen würde .... Die einen sagen nun ,dass man Chemie unbedingt braucht für Bio LK , die anderen meinen man braucht es nicht unbedingt.... Ich bin jetzt wirklich verwirrt , was könnt ihr dazu sagen . Ich meine , bis zur 10 Klasse hatte ich dann ja Chemie und theoretisch können die im Bio Lk ja auch nicht einfach irgendwas voraussetzen, durchgenommen werden muss es ja da auch noch einmal. Mir ist natürlich klar, dass Bio chemischer wird aber trotzdem würde es ohne seeehrr viel schwerer werden, oder ist es machbar , ich habe angst :O

Meine Ideen:
????
Firelion



Anmeldungsdatum: 27.08.2009
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Klar, du brauchst nicht zweingend Chemie für dfen Biologie LK.

Aber es hilft einem den Stoffwechsel besser zu verstehen.
Du kannst es auch mit Mittelstufen Chemie verstehen ja, aber das bedeutet eventuell, dass du mehr für dich alleine lernen musst. Also wenn du später ich Richtung Bio/Medizin willst, wäre es gut Chemie wenigstens auf GK Niveau zu haben.


LG Firelion

_________________
It is well known that a vital ingredient of success is not knowing that what you’re attempting can’t be done - Terry Pratchett
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja für den LK brauchst du eigentlich wirklich kein Chemie. Schaden kann das nicht, aber genauso wenig kann dir der Deutsch LK schaden, wenn du Englisch LK wählen willst Zwinkern
Angst brauchst du auf keinen Fall zu haben. Jedoch sieht das Ganze etwas anders aus, wenn du auch Biologie studieren willst. Da kommst du nicht um Chemie und Physik drumrum und genau in diesem Fall kann ich dir nur Chemie oder Physik als LK ans Herz legen. Eine sehr gute Kombination, die nur nie genommen wird ist in diesem Fall eigentlich Chemie und Physik LK und Bio garnicht zu wählen. Das Studium schmeißt dein Wissen so oder so um und wenn du mit den Nebenfächern im Studium nicht kämpfen musst und dich voll und ganz auf Bio konzentrieren kannst, ist das eigentlich perfekt.
Soweit die Theorie. Ich muss selbst sagen, dass mir dieser Gedanke extrem gegen meinen Willen war und naja es ist ja auch nicht notwendig. Viele Ziele führen nach Rom und somit auch ein Bio LK ohne Chemie LK (egal was du später machen willst). Zwinkern
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bio-Lk ohne Chemie ist möglich. Was im Bio-Lk an Chemie drankommt, bezieht sich vor allem auf die Chemie der Sek. I (Teilchenmodell, Reaktionsgleichung, Redox-Reaktion, Moleküle/Ionen). Das einzige, was du in Chemie der Sek. II zusätzlich Hilfreiches lernst, ist das Gleichgewicht und die Elektrochemie für Neurobio. Allerdings wird das in Bio schon thematisiert. Da du in Chemie dort aber mehr in die Tiefe gehst, ist es schon hilfreich.

Wenn du allerdings Probleme mit den obigen Themen der Sek. I gehabt hast, wird es bei einigen Themen (vor allem Stoffwechselchemie) schwierig. Vieles davon kann man aber auswendiglernen. Bei der ein oder anderen Anwendungsaufgabe zu den Themen wirst du dann aber Probleme haben. Solche Themen gibt es aber bei allen Fächern. Wenn du interessiert bist, wirst du diese Themen aber bereitwillig lernen.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Firelion



Anmeldungsdatum: 27.08.2009
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine mich daran zu erinnern, dass wir auch etwas OC i(insbesondere Strukturformeln) im Chemie LK hatten.
Für Bio finde ich auch Säure-/Basenchemie praktisch.

_________________
It is well known that a vital ingredient of success is not knowing that what you’re attempting can’t be done - Terry Pratchett
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich hatte leider das Pech, dass garkein Chemie LK zustande gekommen ist. Ich weiß ja nicht wie sehr das ach so zentrale "Zentral-Abi" nicht zentral ist (siehe versch. Bundesländer, sowie Berufskolleg vs. Gym), aber ich persönlich fand das Chemieniveau extrem niedrig. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich immer gut in Chemie war und auch so die ganzen Sachen schnell verstanden habe oder es liegt daran, dass meine Oberstufe gut war (ich weiß es nicht).
In jedem Fall kann Chemie im Bio LK nie schaden, es geht aber auch sehr gut ohne. Die meisten Aspekte im Abi haben sogar garnichts mit Chemie am Hut. Wo liegen denn die Schwerpunkte? Öko (auf dem Niveau kein Chemie), Evo (kein Chemie), Genetik (minimal Chemie), Zell/Stoffwechsel (von allen am meisten und doch eigentlich kaum Chemie) und Neuro (dafür braucht man kein Chemiewissen, was nicht eh gelert werden muss). Man bedenke, dass Zell/Stoffwechsel und Neuro nur am rande behandelt wird. Das kann natürlich von Bundesland zu Bundesland und sogar von Schule zu Schule verschieden sein, aber naja so ist das mit dem "zentral Abi" Big Laugh
(Sorry, aber meines erachtens ist das Zentral-Abi Käse, weil es total schlecht umgesetzt ist. Die Grundidee finde ich aber gut)
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2013 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

puuhh , da bin ich ja ein bisschen erleichtert. Habe mal gehört, dass nur so die Basics bis zur 10 reichen und vor allem die organische Chemie, die wir gerade machen wichtig ist ....
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Ökologie empfinden die Schüler häufig schon die Stoffkreisläufe als Chemie.

Zum Zentralabi kann ich dir nur beipflichten. Gute Idee, aber wenn doch jedes Lehrer-Duo (Referent, Koreferent) ihr Süppchen kochen können, wird es ad absurdum geführt. Selbst an einer Schule können die Bewertungen unterschiedlich ausfallen.

Das Problem ist, dass zeitgleich auch noch das Kerncurriculum kam. Keine konkreten Vorgaben und ein immenser Stoffumfang machen es den Klausurentwicklern schwer gute Arbeiten zu entwickeln und den Schülern schwer, da sie in kaum ein Thema mal wirklich tief eintauchen.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Firelion



Anmeldungsdatum: 27.08.2009
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Auswendig lernen kann man auch ohne Chemie. Verstehen wird da schwieriger. Mir hat es in der Vorbereitung aufs Abi beim lernen des Citratzyklus zum Beispiel geholfen die Strukturformeln nach zubauen und die Reaktionen praktisch nachzuspielen. Aber vielleicht war unser Abi auch nur sehr stark auf "rote Biologie" ausgelegt mit einem Semester Biochemie des Menschen, einem Semester " Neurobiologie + Immunologie" und nur einem Semester Ökologie als einziges "grünes" Thema. Und das war wie PaGe schon angedeutethat für die mit Chemie LK einfacher als für die ohne Chemie Lk, die Reaktionen nachzuvollziehen.
_________________
It is well known that a vital ingredient of success is not knowing that what you’re attempting can’t be done - Terry Pratchett
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Bei Ökologie empfinden die Schüler häufig schon die Stoffkreisläufe als Chemie.

Ja gut, etwas Chemie ist doch drin. Hatte ich grad nicht bedacht Zwinkern Und trotzdem nur ein sehr kleiner Anteil und sicherlich kein Hindernis.

Zitat:
Citratzyklus

Den haben wir nie im Abi gemacht...

Zitat:
Aber vielleicht war unser Abi auch nur sehr stark auf "rote Biologie" ausgelegt mit einem Semester Biochemie des Menschen, einem Semester " Neurobiologie + Immunologie" und nur einem Semester Ökologie als einziges "grünes" Thema.

Also bei mir wars:
11.2 Zellbio/Stoffwechsel/"Biochemie", dann 12.1 Genetik, 12.2 Öko und 13.1 Evo. Neuro kam in der 13.2 ein paar Wochen, aber im Grunde auf unterstem Niveau.
Hauptaugenmerk war bei uns vorallem Evo und Öko, was aber auch daran lag, dass unser Lehrer Ökologe war.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11. März 2013 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

In Niedersachsen gibt es nun
- Cytologie
- Zellatmung/Gärung
- Fotosynthese
- Ökologie
- Evolution
- Neurobio
- Immunbio

Darin enthalten:
- molekulargenetische Methoden/Biotech
- Ethik

Die Schüler sollen das alles können. Daher rate ich wirklich nur fleißigen und interessierten Schülern zu Bio. Schülern, die sich in allen Naturwissenschaften "wohl fühlen" und abstrakter denken können, rate ich zu Physik und Chemie. Da ist zumindest die Stofffülle deutlich geringer, wenn auch abstrakter.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Hedera



Anmeldungsdatum: 08.03.2011
Beiträge: 658

BeitragVerfasst am: 12. März 2013 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Auflistung bezieht sich auf NRW. Zwinkern
Ob sich da inzwischen was geändert hat weiß ich nicht, aber ich denke mal eher nicht
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12. März 2013 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich auch nicht sagen. Ich habe gerade mal gegoogelt, habe aber nur ein Plan für die Sek. I aus 2008 gefunden. Die Sek. II-Vorgaben stammen aus 1999, also vor G8. Es ist deutlich anders aufgebaut als das niedersächsische Kercurriculum, sodass ich es auf die Schnelle nicht beurteilen kann.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Daniel35



Anmeldungsdatum: 10.09.2012
Beiträge: 512

BeitragVerfasst am: 13. März 2013 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

PaGe hat Folgendes geschrieben:
In Niedersachsen gibt es nun
- Cytologie
- Zellatmung/Gärung
- Fotosynthese
- Ökologie
- Evolution
- Neurobio
- Immunbio

Darin enthalten:
- molekulargenetische Methoden/Biotech
- Ethik


Ist in NRW auch nicht groß anders.

Zitat:

Die Schüler sollen das alles können. Daher rate ich wirklich nur fleißigen und interessierten Schülern zu Bio. Schülern, die sich in allen Naturwissenschaften "wohl fühlen" und abstrakter denken können, rate ich zu Physik und Chemie.


Wirklich? Dabei gilt doch Biologie bei Schülern gerade als die leichte Naturwissenschaft.
Und wenn dann im Biologie-Studium 70 % durch die Chemieklausur rasseln, ist das Geheule groß.
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13. März 2013 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Daniel35 hat Folgendes geschrieben:
Wirklich? Dabei gilt doch Biologie bei Schülern gerade als die leichte Naturwissenschaft.

Gilt es. Allerdings kennen die Schüler meist nur den Biologie-Unterricht der Mittelstufe, wo kaum Vernetzungen hergestellt werden. Das Entsetzen entsteht dann, wenn sie auf einmal merken, dass sie die Themen auf verschiedenen Ebenen durchleuchten und vernetzen müssen. Abstraktes logisches Denken wird dann auf einmal gefordert, um in den 1-2er Bereich zu kommen. Mit fleißigem Auswendiglernen steht dann häufig der 3er Bereich an. Das ist in der Sek. I häufig nicht so ausgeprägt.

Zitat:
Und wenn dann im Biologie-Studium 70 % durch die Chemieklausur rasseln, ist das Geheule groß.

Chemie ist halt von Anfang an etwas abstrakt. Und wenn man es nicht schafft, die Schüler schon relativ früh die Grundprinzipien zu erklären, ist die Zukunft vorprogrammiert. Daher geben mit jedem Jahr mehr Schüler auf und wählen Chemie ab. Das Erwachen kommt dann später (Oberstufe oder Studium).

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Biounterricht, Schulabschluss & Biologiestudium

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge bio 0 Gast 1928 26. Dez 2018 21:13
N Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge NRW LK-Wahl -- Spanisch oder Bio? 1 Gast 1565 04. Dez 2018 12:23
aygudde Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum gibt es genetische Variabilität? (Bio mündliches Abitu 0 ralf12 3064 23. Jun 2017 15:33
ralf12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der Unterschied zwischen bio technologie und gentechnik 1 Gast 3622 02. Jun 2017 08:37
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorabi Bio: Mosaik? 0 whataname 1823 04. März 2017 15:02
whataname Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bio-LK? 45 Sandra89 38890 05. Mai 2009 18:32
Sabs Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Transkription und Replikation 28 estrella 67094 18. Dez 2020 23:11
Berety Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio Studium und dann? 27 Anni 49612 20. Jul 2016 17:50
biomaus67 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio Lehramt? 26 Franzi1986 16157 11. Nov 2011 11:55
GrazianoOpdenplatz Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unterschiede zwischen Viren und bakterien! 21 Antje 103051 31. Mai 2011 16:32
angel101 Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unterschiede zwischen Viren und bakterien! 21 Antje 103051 31. Mai 2011 16:32
angel101 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Atmung der Pflanzen 20 Nathi_Obelix 78370 30. Apr 2011 13:38
Sebastian.Grawenhof Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Transkription und Replikation 28 estrella 67094 18. Dez 2020 23:11
Berety Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio Studium und dann? 27 Anni 49612 20. Jul 2016 17:50
biomaus67 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio-LK? 45 Sandra89 38890 05. Mai 2009 18:32
Sabs Letzten Beitrag anzeigen