RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
Passive Erregungsleitung
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuro-/Verhaltensbiologie
Autor Nachricht
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Apr 2014 13:30    Titel: Passive Erregungsleitung Antworten mit Zitat

Meine Frage:
Hallo smile ich wiederhole zurzeit die Erregungsweiterleitung im Axon ´.... Die saltatorische, wie auch die kontinuierliche sind kein Problem, nur bei der passiven Erregungsleitung komme ich nicht so weiter ... unglücklich kann mir nciht wirklich was darunter vorstellen, dass sie rein passiv und ohne das Öffnen von Kanälen und so auch ohne Ionenströme den Impuls weiterleiten kann nur über die Änderung des Membrabpotentials? Könnte mir jemand das Prinzip noch einmal erläutern? und so nebenbei ist die passive weiterleitung gleich die elekrtonische ?

Meine Ideen:
.... ?
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2014 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Habe ich noch nie gehört. Sind damit evtl. Elektroschocks oder ähnliches gemeint? Dann wäre es eine elektrische Leitung wie sie bei allen Salzlösung möglich ist.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Apr 2014 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

nee keine elktroschocks .... unglücklich steht so im buch bei mir dass es die passive Erregungsweiterleitung gibt, die in den Zellen stattfindet ohne Axon , wo auf eine Aktionspotential nur passiv durch die Veränderung des Membranpotentials reagiert wird ... Hilfe
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 10. Apr 2014 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Welches Buch denn?
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Apr 2014 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Biologie Oberstufe von Cornelsen weinen
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2014 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe es jetzt nachgelesen. UNd eigentlich steht doch alles im Text. Es ist eine Erregungsleitung, die ohne spannungsabhängige Kanäle funktioniert. Man findet sie bei allen Neuronen bei den Dendriten und auch bei Rezeptorzellen. Hier wandern aufgrund eines Reizes Ionen in die Zelle und wandern dann bis zum "Ende der Zelle" bzw. zum Axonhügel, wo APs generiert werden.
_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
jörg



Anmeldungsdatum: 12.12.2010
Beiträge: 2109
Wohnort: Bückeburg

BeitragVerfasst am: 11. Apr 2014 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Geht es hier um den Elektrotonus eines Neurons?
Falls ja (was ich vermute), möchte ich hier anmerken, dass die Ionen hier nicht bis zum Axonhügel wandern, sondern sich aufgrund einer lokalen Spannungsänderung ein Potentialverlauf (also ein elektrischer Gradient) an der Zelle ergibt, der dann am Axonhügel "verrechnet" wird. Der Elektrotonus beschreibt also ein elektrisches Feld und keine Diffusionsereignisse.

_________________
RNA?- just another nucleic acid?
Bia
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Apr 2014 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal an euch Beide !
so richtig klar ist mir das leider immer noch nihct, wenn es doch keine spannugsabhägigen Kanäle gibt , wieso fließen dann bei einem Reiz Ionen herein ? und ist eine Nervenzelle von Dendriten bis zu den Endknöpchen nicht eine Zelle .... Hilfe
Elektronus sagt mir leider gar ncihts unglücklich
PaGe
Moderator


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beiträge: 3551
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2014 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Rezeptoren hast du doch auch keine spannungsabhängigen Kanäle. Ansonsten könntest du die Reizstärke gar nicht modulieren. Je mehr Ionen reinfließen, desto stärker ändert sich das Membranpotential => desto höher ist das Rezeptorpotential und kann ggf. den Schwellenwert erreichen.

Ein Neuron kann sehr lang sein. Beim Bein sind sie teilweise 1 m lang. Wenn da am Fuß Ionen einströmen, werden die Ionen es kaum bis zum Rückenmark in absehbarer Zeit schaffen. Daher kann man Teile des Neurons auch getrennt betrachten.

Elektrotonus meint im Prinzip das elektrische Feld, dass sich ausbildet durch die Ladungsunterschiede. Es ist genauso wie bei der saltatorischen Erregungsleitung, allerdings folgt sie beim Rezeptor / den Dendriten nicht dem Alles-oder-Nichts-Prinzip, sodass es eine langsamere Veränderung gibt. Strömen nun Ionen ein, verändern sich die Ladungsverhältnisse, sodass sich das elektrische Feld verändert. Daher müssen die Ionen nicht bis zum Axonhügel wandern, sondern nur das elektrische Feld so stark ändern, dass es den Axonhügel erreicht bzw. dort den Schwellenwert überschreitet.
Im Rahmen der Schule ist es aber völlig in Ordnung, wenn du von einer Wanderung der Ionen schreibst. Nur bei der saltatorischen Erregungsleitung versagt diese Vorstellung.

_________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Aber sie ist nicht Open Source, d. h., du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Neuro-/Verhaltensbiologie

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Osmose an der Membran des Neuriten? Durchlässig für Wasser?? 1 Christibert 2346 03. Sep 2016 20:27
Ethanolic Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erregungsleitung 1 neuro66 2096 30. Apr 2014 11:05
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge saltatorische Erregungsleitung und Entstehen neuer APs 3 Tonkelponkel 3094 01. Apr 2013 09:52
tonkelponkel Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frage zu saltatorischer Erregungsleitung 2 Gast 2241 04. Dez 2012 11:36
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Passive Transportproteine 4 Fexx 4736 15. Nov 2012 21:02
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Saltatorische Erregungsleitung? 48 Gast 119042 22. Jan 2013 20:12
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erregungsleitung 7 Tom 6636 06. Nov 2011 12:54
Tom Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge saltatorische erregungsleitung und depolarisierung 7 Lydia 10856 29. März 2008 20:33
Lydia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Saltatorische und kontinuierliche Erregungsleitung 6 FSF-Kathi 85227 06. Dez 2011 16:23
BIOMIO Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Facharbeit über erregungsleitung 5 lö sasi 10932 18. Jan 2007 19:39
Noctu Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Saltatorische Erregungsleitung? 48 Gast 119042 22. Jan 2013 20:12
jörg Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Saltatorische und kontinuierliche Erregungsleitung 6 FSF-Kathi 85227 06. Dez 2011 16:23
BIOMIO Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Facharbeit über erregungsleitung 5 lö sasi 10932 18. Jan 2007 19:39
Noctu Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge saltatorische erregungsleitung und depolarisierung 7 Lydia 10856 29. März 2008 20:33
Lydia Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge unterschied zwischen erregungsleitung und reizleitung 2 caro18 9645 27. Okt 2006 08:04
steffi19 Letzten Beitrag anzeigen