RegistrierenRegistrieren    LoginLogin   FAQFAQ    SuchenSuchen   
DNA/DNS
 
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik
Autor Nachricht
simsespätzle



Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 6
Wohnort: Bad Dürkheim

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 17:40    Titel: DNA/DNS Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich wollte mal wissen ob mir mal jemand helfen kann in der Sache mit dem Riesenmolekül bzw. dem Doppelstrang usw. Wie das ganze funktioniert oder eben aufgebaut ist.
Ich muss leider über die Ferien bis zum nächsten Dienstag über das Thema bescheid wissen. traurig
Vielleicht kann mir ja jemand helfen bei den Erbinformanten!

Gruß und schon mal Danke

Simönchen grübelnd
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

DNA bzw. DNS, wenn mans auf Deutsch will, ist wie der Name schon sagt Desoxyribonucleinsäure.
Desoxyribose ist ein Zucker. Weitere Bestandteile sind Phosphorsäure-Molekül und Basen.
Die Konstruktion des Skelletts ist immer identisch.


Desoxyribose - Base
|
Phosphorsäure-Molekül (PO4 -³)
|
Desoxyribose - Base
usw...

Dies ist dann der eine Strang in Form einer Primärstruktur. Jetzt gibt es aber noch eine "zweite Primärstruktur" die dran hängt. Die Verbindung ist zwischen den Basen der einen und der anderen Primärstruktur. Sie bilden Wasserstoffbrücken und halten somit diese Doppelstruktur oder Sekundärstruktur zusammen. Weil es nun zu einer Schraubung kommt, benutzt man den Lateinisch Begriff Helix dafür. Somit spricht man von der Doppel-Helix Struktur der DNA.

Darstellung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Dna-split.png

Räumliche Darstellung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:DNA.jpg

Wie man hier sieht, haben die Basen komische Buchstaben.
Bei der DNA unterteilt man in Adenin (A), Thymin (T), Cytosin (C) und Guanin (G).
A und T sind genau wie C und G komplementär und bilden deshalb die angesprochenen Wasserstoffbindungen untereinander. Guanin und Cytosin bilden eine 3fache Wasserstoffbindung, während Adenin und Thymin nur eine 2fache bilden.
Die Gene unterscheiden sich genau in diesen Basen. Durch eine Veränderung der Anordnung der Basen kann sich die Aufgabe des Gens vollkommen verändern.

_________________
Ich bin kein Langweiler, aber immerhin weis ich, wie man sich langweilt!


Zuletzt bearbeitet von Michel am 07. Jan 2005 20:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
simsespätzle



Anmeldungsdatum: 02.11.2004
Beiträge: 6
Wohnort: Bad Dürkheim

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ist es nicht auch so das sich immer nur Guanin mit Cytosin und Adenin mit Thymin zusammensetzt?
und was ist ein Nucleotid?
Ich bekomm die Sachen im Unterricht irgendwie immer nur am Rande mit

@Michel: wer sagt das du ein langweiler bist?
ich find die sachen eigentlich ganz interessant, alles andere als langweilig... mein problem ist nur das ich meiner Biolehrerin nicht lange zuhören kann, da sie keinen gescheiten Unterricht halten kann!

simönchen
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 07. Jan 2005 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

A und T sind genau wie C und G komplementär und bilden deshalb die angesprochenen Wasserstoffbindungen untereinander.

Das bestätigt deine erste Aussage!

Die DNA besteht aus Nucleotiden. Ein Nucleotid ist eine Phosphorsäure + Desoxyribose (Zucker, Monosaccharid) + eine Base (A,T,C und G).
Die Phosphorsäure ist in dem DNA-Fall ein Phosphatrest.
Die Base Uracil (U) kommt anstatt Thymin (T) bei den Nucleotiden der RNA vor.

Off-Topic:
Niemand hat das gesagt, nur da einige denken ich wäre weiblich, brauchte ich irgendeine Signatur die klar zeigt, dass ichs nicht bin da die Leute nicht so häufig ins Profile schauen. Bis jetzt ist mir noch nichts besseres eingefallen Augenzwinkern

_________________
Ich bin kein Langweiler, aber immerhin weis ich, wie man sich langweilt!


Zuletzt bearbeitet von Michel am 08. Jan 2005 14:40, insgesamt einmal bearbeitet
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Michel hat Folgendes geschrieben:

Die Base Uracil (U) kommt anstatt Thymin (T) bei den Nucleosiden vor, sprich den Nucleotiden der RNA.


EINSPRUCH! Augenzwinkern

Das stimmt nicht!

Ein Nucleotid ist, wie du schon richtig gesagt hast, Zucker + Phosphat + Base. Ein Nucleosid besteht nur aus Zucker + Base, ist also quasi eine Vorstufe des Nucleotids! Das hat mit RNA und DNA erstmal gar nichts zu tun. Es gibt sowohl bei RNA als auch bei DNA Nucleotide und Nucleoside.

Ein Bild dazu:
http://www.guidobauersachs.de/oc/nucleosid.gif
Gelb ist das Nucleosid, rot das Nucleotid.
(Zu finden bei: http://www.guidobauersachs.de/oc/nukleo.html)

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Da hast du Recht...
Ich bessers schnell aus...

_________________
Ich bin kein Langweiler, aber immerhin weis ich, wie man sich langweilt!
Zwärgli
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jan 2005 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Was man vielleicht noch erwähnen sollte ist, das die DNS in einer Arbeitsform und einer Transportform vorkommen kann.

Arbeitsform: In diesem Zustand wir die Bauanleitung von Enzymen,... abgelesen. Man kann also sagen, es wird mit der DNS gerbeitet. Im Allgemeinen könnte man die DNS als "Rezeptbuch" anschauen. Die Abfolge von Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin bzw. Uracil bilden so zu sagen einen Buchstabencode mit welchem man dann z.B. Enzyme herstellen kann.

Die DNS ist während der Interphase (Phase zwischen zwei Zellteilungen) in der Arbeitsform.

Es sieht (eigentlich nicht sichtbar) aus, wie ein Gewirr von DNS-Fäden die um Protein-Moleküle gewickelt sind.

Transportform: In diesem Zustand ist das Chromosom während der Mitose und der Zellteilung. Das DNS-Fadengewirr ist aufgewickelt und sieht (sichtbar unter einem Mikroskop) nun aus wie ein Chromosom. Es ist kompakt.

Ich nehme mal an, du weisst wie ein Chromosom aussieht, das erkläre ich jetzt nicht.
nora



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 31. Jan 2005 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

ich verstehe jetzt nicht warum thymin durch uracil ersetzt wird, welche wirkung hat das?

weiß jemand wie lange etwa eine dns ist?
Michel



Anmeldungsdatum: 19.12.2004
Beiträge: 76

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2005 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat keine Wirkung es ist einfach nur eine andere Base in der RNA. Sie behält zwar die selben Eigenschaften ist aber dennoch nicht die selbe.

Wie lang wenn man sie ausbreitet? Oder wieviele Nucleotide aneinandergereiht sind?

_________________
Ich bin kein Langweiler, aber immerhin weis ich, wie man sich langweilt!
nora



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2005 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

eigentlich wollte ich wissen wie lange sie ist wenn man sie ausbreitt!!
aber wenn du mir auch sagen kannst wie viele nucleotide aneinander gereiht wäre das super!!
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 01. Feb 2005 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mich recht erinnere, enthält jede menschliche Zelle ca. 2m (!!!) DNA. geschockt
(natürlich mit Ausnahme der Zellen ohne Zellkern, wie z.B. rote Blutkörperchen Augenzwinkern )

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
nora



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 01. März 2005 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

warum haben bakterien, obwohl sie keinen zellkern haben, eine dna und warum die menschen einen zellkern( hülle um dna) haben???
Wurstbrot



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 85
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 05. Apr 2005 22:56    Titel: Also fein... Antworten mit Zitat

Gerade NORA sollte weiterlesen...bis zum Ende...auch wenn's hart ist...! traurig

Ich werde versuchen, meine Gedanken zu ordnen und alles so einfach wie möglich aber so gut wie nötig zu erklären. :-)

Zum allgemeinen Verständnis:

Stell Dir eine Leiter vor! Die sieht doch fast so aus, wie die DNA, die Du schon oft auf Schemata-Bildern gesehen hast, gelle?
Sie setzt sich aus einem Zucker (der Desoxiribose) und einem Phosphatrest zusammen. Die beiden bilden den RAND der Leiter und werden untereinander immer wieder miteinander verbunden. Wenn Du Dich an die Bezeichnung von großen Molekülen erinnerst, wirst Du feststellen, dass die einzelnen Atome nummeriert werden und daher kommt die Richtungsbezeichnung 3' und 5' für die DNA...Phosphat und Zucker sind einfach über ihre 3' und 5'-Enden miteinander verbunden...
Außerdem besteht die DNA aus Basen... EIN Zucker, EIN Phosphat und EINE Base bilden ein Nukleotid, also EINEN Baustein. Zucker und Phosphat sind immer vorhanden, aber die Base ist unterschiedlich - nämlich das "Adenin", "Cytosin", "Guanin" oder "Thymin". Wenn man also bei der DNA über A, G, C oder T spricht, meint man in Wahrheit "Ein Desoxibose-Zucker mit Phosphatrest und" a) "Adenin" b) "Cytosin", c) "Guanin" oder "Thymin".

Nun sind AGCT alle etwas unterschiedlich (und doch so ähnlich) aufgebaut, aber ich versuche mal, es einfach zu erklären:
Adenin und Guanin sind "Purine" und bestehen aus zwei Ringen, Cytosin und Thymin sind "Pyrimidine" und haben nur einen Ring. An dieser Stelle ein Tipp: Achte auf das YPSILON! A und G haben keins im Namen - ebenso die "Purine" zu denen sie gehören. T und C haben ein "Y" und gehören zu den Pyrimidimen, was auch ein "Y" im Namen hat. :-)

Guanin und Cytosin bilden eine 3-fach-Bindung aufgrund ihrer chemischen Form (das musst Du wahrscheinlich nicht wissen, aber ist hilfreich, wenn Du wissen willst, warum die Regeln sind, wie sie sind!) und Adenin bzw. Thymin bilden eine 2-fach-Bindung. Darum kann nur A&T bzw. C&G miteinander binden.

Zurück zur Leiter: Das Gerüst habe ich erklärt und die Sprossen werden von den Basen gebildet... Das macht auch Sinn, denn die Bindung des Leiter-RANDS von Zucker und Phosphat ist recht stabil...liegt "aussen" und verleiht so der DNA eine gewisse Stabilität. Das, worauf es aber ankommt, nämlich die Basenfolge der As, Gs, Cs und Ts liegt "innen" auf der Leiter und ist etwas leichter zu trennen (die müssen ja auch gelegentlch abgelesen und daher getrennt werden!), weil es sich "nur" um Wasserstoffbrücken handelt.

Zu der Frage, warum Bakterien DNA besitzen, aber keinen Zellkern möchte ich antworten:
Warum nicht?

Sie haben halt DNA, sonst könnten sie kaum Informationen an ihre Nachkommen vermitteln, aber die Synthese ist halt viel einfacher als bei uns: Bei Prokaryonten, also bei Deinen Bakterien, erfolgt die Transkription sowohl zeitlich als auch räumlich sehr eng an die Translation gekoppelt. Bakterien lesen ab und bilden direkt das Protein... Wir Menschen lesen ab (im Zellkern) und bilden etwas später (an den Robosomen...also außerhaln des Zellkerns!) das Protein. Klingt umständlicher, aber da wir für alle möglichen Dinge in der Zelle spezielle "Räume" (Kompartimente) haben, können wir viel spezifischer arbeiten. Eine Nervenzelle muss z.B. ganz andere Aufgaben erfüllen als eine Herzmuskelzelle und darum macht Flexibilität Sinn. Eine Amöbe ist ein Einzeller und kann, was eine Amöbe halt kann: Fressen und wachsen. Punkt. Ist sicher langweilig als Amöbe. Aber gottseidank ist sie ein Einzeller und hat keine Nervenzellen...sonst würde ihr noch auffallen, die dumm man als Amöbe dran ist ;-)

Halbwegs verstanden???

Mein Tipp:

<iframe src="http://rcm-de.amazon.de/e/cm?t=stahlrose-21&o=3&p=8&l=as1&asins=3827400325&fc1=000000&=1&lc1=0000ff&bc1=000000&lt1=_blank&IS2=1&f=ifr&bg1=ffffff" width="120" height="240" scrolling="no" marginwidth="0" marginheight="0" frameborder="0">
</iframe>
nora



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 06. Apr 2005 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

ja doch ich denke schon, lieben dank
Gast






BeitragVerfasst am: 19. Mai 2005 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe eine Frage:

Könnt ihr mir einen Streckenabschnitt der DNS neben Introns, Exons und Allelen nennen?

Habe nämlich ein Biologie-Rätsel auf, das Wort darf nur 3 Buchstaben haben. smile
_ _ _

Lara
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2005 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ist vielleicht GEN gemeint?

Hat zumindest nur drei Buchstaben. Augenzwinkern

Die Erklärung dazu von dir verwirrt mich allerdings ein wenig. grübelnd

_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Gast






BeitragVerfasst am: 20. Mai 2005 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

DNA bedeutet Desoxyribonucleinsäure !

DNS bedeutet dasselbe, ist nur das englische Wort dazu!
Gast






BeitragVerfasst am: 19. Jun 2005 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

nora hat Folgendes geschrieben:
warum haben bakterien, obwohl sie keinen zellkern haben, eine dna und warum die menschen einen zellkern( hülle um dna) haben???
unglücklich unglücklich unglücklich unglücklich unglücklich
Simona
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Nov 2005 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

[ich hätte da mal ne frage: >Wie sieht bildlich ein DNA/DNS in Transportform aus???? grübelnd Wär echt super nett wenn ihr da eine Internet-adresse kennt!!! Lg, Simona Wink
Karon
Organisator


Anmeldungsdatum: 06.11.2004
Beiträge: 2344
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 14. Nov 2005 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst du mit Transportform?
_________________
Wie poste ich falsch?
Nachdem ich Google, die FAQs & die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich 2-5 neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativem Titel & undeutlichem Text, unter denen sich jeder etwas anderes vorstellen kann.
Gast






BeitragVerfasst am: 23. Nov 2005 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab ne frage zum aufbau vom ribosom....

es heißt es besteht aus zwei untereinheiten....klar soweit!

jetzt wiedersprechen sich verschiedene quellen: ist es nun so, dass die große untereinheit aus proteinen besteht und die kleine aus rRNS, oder bestehen beide aus beidem?!
dann zu den proteinen - sind das proteine die bei der tranlation hergestellt werden ider andere...ich begreif den aufbau und die funktion dieser ribosomen nicht!
chefin
Organisator


Anmeldungsdatum: 28.04.2004
Beiträge: 1551
Wohnort: Oberhausen

BeitragVerfasst am: 23. Nov 2005 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die sog. Transportform der DNA sind die Chromosomen.
Die Ribosomen sind für die Translation da. Sie müssen daher ganz verschiedene Aufgaben erfüllen: mRNA binden, Starcodon erkennen, Verbindung zwischen tRNA und Aminosäure unterbrechen, Petidbindung katalysieren zwischen den Aminosäuren und die für diese Arbeit notwendige Energie zur Verfügung stellen.
Die RNA ist notwendig, da die mRNA und die tRNA's im Ribosom fixiert sind und die Proteine katalysieren die einzelnen Arbeitsschritte. Natürlich werden auch die ribosomalen Proteine an den Ribosomen translatiert.

_________________
Wissen ist Macht, Nichtwissen macht machtlos
Neue Frage »
Antworten »
    Foren-Übersicht -> Genetik

Verwandte Themen - die Neuesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge DNA, Antibiotika 3 MR 199 11. Mai 2021 13:05
Bio-Gast Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Von der DNA zum Merkmal ein Begriffsnetz 0 Annanas 3598 15. Okt 2019 11:38
Annanas Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verändert sich sich die DNA? Stammzelltransplantation 0 Gast 2053 02. Jan 2019 10:14
Anolised Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dna Replikation - Dna Polymerase 2 Gast 3729 10. Okt 2018 10:36
Blipt1960 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Human DNA vs. other species 0 JoeClark 5323 23. Nov 2017 06:37
JoeClark Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Größten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge DNA Isolation 16 Barney 11400 04. Jan 2012 13:13
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA - was kann man alles in ihr lesen ??? 16 Jens 13802 23. Aug 2005 20:26
Karon Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA aus Codesonne ablesen? 14 Gast 28626 09. Feb 2010 20:02
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA bei roten blutkörperschen 14 FatRandy 14416 25. Nov 2008 19:47
FatRandy Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA Verändern 12 Mackie 12448 10. März 2012 21:36
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
 

Verwandte Themen - die Beliebtesten
 Themen   Antworten   Autor   Aufrufe   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge DNA in m-RNA und t-RNA umwandeln - Aufgabe 10 ketzchen 73622 16. Jan 2017 15:50
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Unterschied zwischen RNA und DNA? 3 Cedro 35382 16. Apr 2010 19:02
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aufbau der DNA 5 Zilla 35046 08. Nov 2010 22:35
nanana Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA aus Codesonne ablesen? 14 Gast 28626 09. Feb 2010 20:02
PaGe Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DNA/Chromosomensatzmutation 6 Rebecca 20163 28. Feb 2006 19:06
ulli Letzten Beitrag anzeigen